Sommer in der Stadt: München mit Kindern entdecken.

München mit Kindern entdecken

Was für ein wechselhafter Sommer in diesem Jahr! Gerade Aktivitäten und Ausflüge mit Kindern sind bei diesem Wetter oft gar nicht so einfach. Mit im Gepäck sind bei uns immer Regenschirme, Regenjacken, Regenschutz für den Buggy, Sonnencapes und Sonnencreme. Was für ein Mix! Nichtsdestotrotz lieben wir den Sommer in München. Es gibt in dieser wunderbaren Stadt einfach so viel zu entdecken – bei jedem Wetter. Hier ein paar unserer Favoriten für entspannte Ausflüge mit Kindern in und um München.  Weiterlesen →

Monatsmotto im August: Den Augenblick genießen ist besser als perfekt.

Den Augenblick genießen ist besser als perfekt._

Die schrecklichen Ereignisse der letzten Wochen haben mich zu tiefst schockiert und berührt. Wie viele meiner Bloggerkolleginnen gehe auch ich nun viel bewusster durchs Leben, bin noch dankbarer für mein Glück und meine wunderbare Familie!
Ich genieße jeden Augenblick mit meinen Kindern, jeden Augenblick, in dem wir alle gesund sind, jeden Augenblick indem es uns einfach gut geht. Auch verabschiede ich mich jeden morgen viel bewusster von meinen Kindern, als vor dem Amoklauf hier in München. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir uns alle am Abend gesund wiedersehen. Ich weiß einfach nicht, was das Leben für mich und meine kleine Familie bereit hält. Und genau deshalb, genieße ich jeden Augenblick mit meinen Kindern und meinem Mann.

Mir wurde in diesen Tagen schmerzlich bewusst, wie vergänglich das Glück ist. Nichts bleibt für die Ewigkeit. Doch der Moment ist da, gerade jetzt, bei mir, bei meinen Kindern und bei euch. Genießt ihn!

Weiterlesen →

#BritaxBloggerCafé: Get-together mit BloggerkollegInnen im Café Glückskind

BritaxBloggerCafe_Hashtag

Letzte Woche war ich mit meinem Großen beim BritaxBloggerCafé im Café Glückskind. Ich war im Vorfeld etwas skeptisch, ob der Besuch des Bloggertreffens mit einem Vierjährigen eine gute Idee ist. Ja, und ganz ehrlich, super einfach war es nicht. Im Café war es relativ voll und die Luft drückend schwül (das kennen wir ja diesen Sommer bereits zu genüge!). Dennoch konnte ich meinen Großen mit dem leckeren Buffet eine Weile bei Laune halten, selbst schlemmen und mich dabei noch mit vielen lieben Bloggerkolleginnen und -kollegen austauschen. Und ganz nebenbei wurden uns natürlich auch die neuesten Produkte von Britax Römer vorgestellt. Auch wenn wir aktuell keinen Bedarf an einer Babyschale oder einem Kinderwagen haben, waren die Infos rund um die neuesten Modelle interessant. Wir selbst hatten zufälligerweise eine Babyschale von Römer und nutzen auch aktuell einen Buggy von Britax, den B-Agile. Unser Modell ist zwar nicht mehr ganz so neu, aber wir sind damit sehr zufrieden! Also hier keine Werbung für Produkte, die ich gar nicht kenne ;-). Weiterlesen →

Sommerrodeln, Wandern und Schlemmen am Steckenberg (Unterammergau)

Steckenberg

Ein richtig toller Erlebnisberg ist der Steckenberg in Unterammergau. Begeistert hat uns neben der Sommerrodelbahn und den weiteren Spielmöglichkeiten vor allem die wunderschöne Landschaft. Die Berge wirken noch recht sanft, die Schleifmühlenklamm eher wild-romantisch und das Dorf urbayerisch gemütlich (v.a. im Vergleich zum bekannteren Oberammergau). Und der Gasthof Schleifmühle ist ein richtiger Geheimtipp. Die Schleifmühle hat  nicht nur leckeres Essen mit (zumindest sonntags) bayerischer Live-Musik und einen Spielplatz zu bieten, sondern ist zudem ein Heuhotel mit Museum. Weiterlesen →

#12von12 (Juli): Grau, trüb und nass. Ein Tag nimmt seinen Lauf.

Ab zum Kinderabholen nach der Arbeit.

Was für ein normaler, trister und anstrengender Tag heute zu meinem ersten Blogjubiläum. Frühes aufstehen, fertig machen, zur Arbeit fahren, Kinder aus der Kita abholen, bei Starkregen zur U-Bahn laufen, zum Friseur mit den Kleinen gehen, zwei wilde Kinder (kein Wunder, beim Friseur waren sie total brav) bändigen, Abendessen vorbereiten, Kinder ins Bett bringen und jetzt aufs Bloggen freuen… Also ein ganz normaler Arbeitstag an einem verregneten 12. Juli hier in München. Und mein Großer singt: „Es regnet, es regnet, es regnet seinen Lauf, und wenn es genug geregnet hat, dann hört es wieder auf“. Ja, so klar und einfach ist es manchmal. Deshalb nun hier auch ganz einfach meine Bilder von heute. Weiterlesen →

10 Dinge, die wir diesen Sommer in München unbedingt machen wollen.

Sommer in München

Endlich Sommer in München! Wir freuen uns riesig und verbringen so viel Zeit wie möglich im Freien. Es gibt in und um München aber auch so wahnsinnig viele tolle Plätze und Ausflugsziele. Oft habe ich sogar das Gefühl, dass es unmöglich ist, in einem Sommer (und wenn dieser dann auch noch wie in diesem Jahr so spät startet) an all die Orte zu gehen, die man unbedingt noch besuchen will. Ja, auch in der Freizeit muss man oft priorisieren… Da kommt mir die Blogparade #SummerToDoList von JesSi von feiersun gerade wie gerufen. Weiterlesen →

Monatsmotto im Juli: Neues entdecken ist besser als perfekt.

Neues entdecken ist besser als perfekt.

Unser Urlaub ist leider gerade zu Ende gegangen und wir hatten richtig viel Zeit, um Neues zu entdecken. So war ich (und meine Kinder auch) zum ersten Mal in meinem Leben an der Ostsee. Auf den ersten Blick für mich gar nicht so perfekt. Wechselhafter und kühler, als ich es aus dem Süden bisher gewohnt war. Irgendwie hatte ich ganz spezielle Vorstellungen, Erinnerungen, Gerüche und Gefühle, die zu einem Urlaub am Meer gehörten. Zum großen Teil meine Kindheitserinnerungen. Da ich allerdings noch nie an der Ostsee war, passte dieser Urlaub nicht sofort zu meinen Erinnerungen. Logisch, aber erstmal etwas merkwürdig. Doch nach 1-2 Tagen, hatte sie es geschafft, die Ostsee. Ich konnte mich voll und ganz auf diesen „neuen“ Urlaub einlassen und Tag für Tag Neues entdecken. Das war einfach toll! Und da das Entdecken von Neuem so schön ist, nehme ich mir für den Juli vor, weiter immer wieder Neues zu entdecken und zu wagen, auch auf die Gefahr hin, dass dann vielleicht nicht immer alles perfekt ist! Weiterlesen →

Mama-Coaches im Interview: Jesta Phoenix

Jesta Phoenix

„Work-Life-Balance? Ich bin doch nicht tot während ich arbeite, auch wenn es sich für viele so anfühlt, als ob sie ihr Leben an der Garderobe abgeben müssen und erst nach Feierabend wieder abholen.  Ich bin immer am Leben.  Und daher zählt nicht nur Was ich tue, sondern auch das Wie ich es tue.“ Dies ist einer meiner Lieblingsstatements von Jesta Phoenix im heutigen Interview meiner Serie Mama-Coaches. Jestas Lebenseinstellung ist beeindruckend und ich bin total begeistert von ihren lebendigen und motivierenden Antworten. Wer mehr über Jesta wissen will, sollte unbedingt weiterlesen! Weiterlesen →

#12 von12 (Juni): Ein besonderer Tag mit meinem Großen bei „Mein Keksdesign“

Keksdesign

Es gibt ja Tage, die scheinen so alltäglich, dass es gar nicht so leicht ist, 12 tolle Augenblicke festzuhalten. Heute war es dank der lieben Stephanie von Mein Keksdesign allerdings ziemlich einfach. Sie hatte mich und meinen Großen zum Blogger-Keks-Workshop eingeladen!  Es war wunderbar zusammen mit meinem Großen in die Kunst des Keksdesigns einzutauchen. Und ganz am Ende des kreativen nachmittags konnten wir auch noch das Keks-Diplom in den Händen halten. Wir sind so stolz und happy! Weiterlesen →

Mama im Spagat ist simple present oder Multitasking hat bei mir ausgedient …

Schluss mit dem Spagat

…hoffe ich zumindest nach der Lektüre des Buches Schluss mit dem Spagat.

Als ich das Buch Schluss mit dem Spagat von Felicitas Richter das erste Mal in den Händen hielt, musste ich natürlich grinsen. „Schluss mit dem Spagat“, ist für mich als Turnerin und Mama im Spagat fast eine Provokation ;-). Doch natürlich ist mir auch klar, wie der Titel gemeint ist. Denn auch in ich bin absolut der Meinung, dass uns Mütter der Spagat zwischen Beruf und Familie auf keinen Fall zerreißen darf! Und als Turnerin muss ich sagen, dass man einen Spagat (ob nun wirklich turnerisch gemeint oder im  übertragenen Sinne) auch mit viel Freude und Leichtigkeit ausüben kann.

Die Methode simple present im Alltagstest

Simple present, einfach präsent sein, das klingt wirklich simple. Aber ist das „simple present“ auch so einfach umsetzbar? Kann die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mithilfe des Konzeptes von Felicitas Richter wirklich gelingen? Weiterlesen →