*Anzeige* 5 Tipps für entspannte Familien-Wanderungen (inkl. Verlosung von Scholl In-Balance 3/4 Einlagen)

Tipps fuer entspannte Wanderungen mit Kindern und Scholl

Ich werde bald 40. Natürlich fühle ich mich meist viel jünger! Manchmal aber leider auch nicht. Es schleichen sich immer mehr Wehwehchen ein. Und das sind nicht nur die aktuellen Rückenprobleme. Auch beim Wandern zwickt und zwackt es ab und an. Nun ist es so, dass Bewegung meinem Rücken sehr gut tut. Dummerweise schmerzen dann aber beim Wandern andere Körperregionen, wie die Fersen auf hartem Untergrund. Oder die Knie, die sich beim Abwärtsgehen bemerkbar machen. Das nervt mich ehrlich gesagt sehr. Vor allem, weil ich auf das Wandern nicht verzichten kann und will! Ihr seht also, es ist gar nicht so leicht, sich so zu bewegen, dass der ganze Körper zufrieden ist.

Meine Entdeckung: Scholl In-Balance 3/4 Einlagen bei Schmerzen von Knie bis Ferse

Um meine Fersen- und Knieschmerzen in den Griff zu bekommen, habe ich die neuen Scholl In-Balance 3/4 Einlagen getestet. Diese sind seit dem 1. Juli im Drogeriemarkt erhältlich und werden ganz einfach in die Schuhe gelegt.

Richtig toll finde ich, dass man die stützenden Einlagen von außen nicht sehen kann und sie den ganzen Tag getragen werden können. Zudem passen sie in fast jeden Schuh. Da die Scholl In-Balance 3/4 Einlagen nicht mit dem Schuh verklebt werden, könnt ihr sie für fast all eure Schuhe verwenden. Lediglich für Sandalen, Flip-Flops o.ä. sind sie nicht geeignet.

Die Einlagen passen sowohl in meine Wanderschuhe als auch in meine Turnschuhe.

Wie es mir mit den Einlagen beim Wandern erging und welche Tipps ich noch für euch zum entspannten Wandern mit Kindern habe, verrate ich euch jetzt.

5 Tipps, die das Wandern für alle Familienmitglieder zum Vergnügen machen

1. Macht es euch so angenehm wie möglich!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Wanderungen mit den Kindern am schönsten sind, wenn ich selbst entspannt bin. Wenn ich allerdings Knie- und Fersenschmerzen beim Gehen habe, die während der Wanderung immer stärker werden, bin ich gereizt. Das spüren meine Kinder sofort. Oft wollen sie dann auch nicht gehen und klagen über diverse Schmerzen in den Füßen und Beinen. Klar, wenn ich das kann, können sie das auch ;-).

Aus diesem Grund solltet ihr euch das Wandern so angenehm wie möglich machen. Also keine schweren Rucksäcke aufsetzen, einen Wanderstock mitnehmen oder stützende Einlagen, wie die Scholl In-Balance 3/4 Einlagen, tragen.

Extra-Tipp: Einlagen gegen Knie- und Fußschmerzen
Wer beim längeren Gehen oder Wandern so wie ich Knieschmerzen hat, der sollte die neuen Scholl In-Balance 3/4 Einlagen testen. Diese sind bei Schmerzen von Knie bis Ferse wirklich ziemlich hilfreich, da sie sofort die Stöße beim Gehen dämpfen. Das entlastet natürlich die Knie. Zudem haben sie eine fußgerechte Passform, welche euer Gewicht gleichmäßig auf den Fuß verteilt. Dadurch wird der Druck auf die Knie vermindert und die Fußstellung stabilisiert. Entwickelt wurden die Einlagen gemeinsam mit einem Team von Biomechanikexperten.

2. Sucht spannende Touren aus

Beim Wandern mit meinem Jungs darf keine Langeweile aufkommen. Einfache Wege durch eine immer gleiche Landschaft sind für uns nichts. Oft suchen wir deshalb Erlebnis- oder Themenwege, wie den Walderlebnispfad in Farchant oder den Pfaffenwinkler Milchweg aus. Diese Wege sind nicht so lang und super spannend. Zudem muss man selbst nicht viel vorbereiten. Die verschiedenen Stationen sind ja bereits vorhanden.

Extra-Tipp: Faustregeln für Gehstrecken mit Kindern
Wenn ihr die Touren komplett selbst plant, solltet ihr darauf achten, dass die Wanderung nicht zu lang wird. Eine einfache Faustregel für die Streckenlänge ist es, das Alter deines Kindes x 1,5 zu nehmen. Bei Kindern, die selten wandern, würde ich allerdings mit weniger Kilometern anfangen und das Alter der Kilometeranzahl gleichsetzen.

3. Plant schöne Ziele & Spielplätze ein

Der Weg ist das Ziel. Für unsere Kinder ist das nicht immer so. Manchmal halten sie die Wanderung nur durch, da wir ihnen ein schönes Ziel versprochen haben. Wenn ein toller Badesee, ein spektakulärer Wasserfall, ein cooler Spielplatz oder ein Eis winken, sind meine Jungs manchmal gar nicht mehr zu bremsen.

4. Nehmt ausreichend Getränke und Snacks mit

Ein kleines Picknick an einem Bach oder schönem Aussichtsplatz wirken manchmal Wunder. Ein hungriger Magen läuft einfach nicht gern. Das ist bei uns Eltern genauso wie bei den Kids. Aus diesem Grund haben wir immer kleine Snacks, wie geschnittenes Obst, Käsewürfel, Salamisticks oder Kekse mit dabei. Auch Süßigkeiten findet man in unseren Rucksäcken – für die Fälle, in denen die Stimmung wirklich zu kippen droht 😉.

5. Packt Fernglas, Stempelbuch & Co ein

Es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten eure Kinder zum Wandern zu motivieren. Wichtig ist bei unseren Jungs, dass wir nicht immer das Gleiche mitnehmen. Es gibt Tage, da genügt bereits ein Fernglas, ein Kompass oder die Suche nach Wanderstöcken, um die Jungs bei Laune zu halten.

Manchmal verfolgen wir auch Tierspuren oder achten auf spezielle Markierungen an den Bäumen. Ebenfalls sehr motivierend kann ein Stempelbuch sein. Für jede neue Tour gibt es einen Stempel in ein Tourenbuch. Dieses könnt ihr entweder selbst gestalten oder ein bereits gedrucktes Tourenbuch für Kinder verwenden. Wer digitale Helfer mag, geht vielleicht ab und an mit Geocaching auf Schatzsuche. Ihr seht, dass eurer Fantasie hier keine Grenzen gesetzt sind.

Verlosung: Gewinnt ein Paar Scholl In-Balance 3/4 Einlagen

Update: Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat *Christine Spr*. Herzlichen Glückwunsch! Allen anderen danke ich sehr herzlich für das Mitspielen!

Wenn auch ihr beim längeren Gehen unter Knie- oder Fersenschmerzen leidet, dann macht doch bei meiner Verlosung mit. In Zusammenarbeit mit Scholl verlose ich ein Paar Scholl In-Balance 3/4 Einlagen wahlweise in der Größe 37 bis 39,5 oder in der Größe 40 bis 42.

Und so könnt ihr gewinnen: (Teilnahmebedingungen)
1.) Verratet mir in einem Kommentar unter diesem Beitrag in welcher Größe ihr die Einlagen benötigt.
2.) Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland.
3.) Unter allen Kommentaren wird der Gewinner/die Gewinnerin durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Die Gewinnübermittlung erfolgt per Postversand.
4.) Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Ich behalte mir vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.
5.) Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Sonntag, den 18.08.2019 um 23:59 Uhr.
6.) Hinweis: Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht.

Ich wünsche euch viel Glück und vor allem schmerzfreie Füße und Knie!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Scholl.

Bilder: Mama im Spagat

Schlagwörter: ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

    • Karin
    • 7. August 2019
    Antworten

    Das sind alles tolle Tipps.
    Wir würden uns über die Einlagen in der Größe 37 bis 39,5 freuen.

    LG

    Karin

    • Nadja Hirsch
    • 8. August 2019
    Antworten

    40

    • Christine Spr
    • 8. August 2019
    Antworten

    Größe 40 bis 42 wäre toll – wir wandern auch gerne. Und ich nehme auch gern noch Magnesium mit weil es bei anstrengenden Touren auch mal zu Krämpfen kommen kann. Die Sohlen würde ich gerne ausprobieren!

      • Nadja
      • 9. August 2019
      Antworten

      Magnesium ist auch ein guter Tipp. Ich habe zum Glück kaum Krämpfe, kenne aber natürlich Menschen, die damit zu kämpfen haben. Vlg, Nadja

    • Kaeptn
    • 9. August 2019
    Antworten

    Größe 40 bis 42 wäre super – wir wandern sehr gerne. Ich selbst habe dabei keinerlei Probleme. Ich würde sie für meine Frau gewinnen wollen, die erhebliche Probleme mit ihren Füßen hat und sich über jede Wohltat freut.

    • Nicole Fahnenstich
    • 10. August 2019
    Antworten

    Super schön geschriebene Artikel. Danke dafür. Die Einlagen wären in gr. 40 bis 42 genau richtig.

    Lieben Gruss aus der Eifel

  1. Antworten

    Danke für deine tollen Tipps! Wir suchen Wanderwege immer nach den Spielplätzen aus, weil das dann wieder Schwung für den weiteren Weg gibt. :)
    Ich wäre in Größe 38 dabei.

    Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

0 shares