Süße Osteranhänger aus Salzteig basteln

Osteranhänger aus Salzteig basteln

So viel wie zurzeit haben wir noch nie gebastelt. Praktisch, dass nun Ostern vor der Tür steht und wir damit ein tolles Bastelthema haben. Diese Woche haben wir süße Osteranhänger aus Salzteig gebastelt. Vor dem Salzteig hatte ich etwas Respekt. Zum Glück konnte ich feststellen, dass der Salzteig für die Osterdeko total einfach und ratzfatz fertig war.

Für diese Oster-Anhänger aus Salzteig braucht ihr gar nicht viele Utensilien. Das meiste habt ihr bestimmt zuhause. So könnt ihr sofort loslegen mit dem Basteln für Ostern mit Kindern.

DIY: Oster-Anhänger aus Salzteig

Ostereier aus Salzteig

Der Salzteig für die Osterdeko ist wirklich schnell gemacht. Die Zutaten hierfür habt ihr sicher im Haus.

Die Kinder hatten beim Ausstechen der Ostereier und Osterfiguren aus Salzteig viel Spaß. Ich musste sie lediglich am Anfang ermahnen, den Salzteig nicht zu essen 😉.

Basteln mit Salzteig – das braucht ihr:

Material für die Osterbastelei

Zur Herstellung des Salzteigs:

  • 1 Tasse Salz (200g)
  • 2 Tassen Mehl (180g)
  • 1 Tasse Wasser (150ml)
  • 1 Esslöffel Öl

Für das Basteln der Osteranhänger:

  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • Teigrolle oder Nudelholz
  • Ausstechformen für Ostern* (zur Not könnt ihr euch auch Schablonen für die Osterfiguren basteln)
  • Schaschlik-Spieß oder Zahnstocher
  • Acryl-Farben* oder Wasserfarben
  • Pinsel
  • Fäden zum Aufhängen

Salzteig herstellen – So geht’s

Der Salzteig für die Osterfiguren ist wirklich ganz leicht gemacht. Sobald ihr den Teig habt, können die Kinder schon nach Herzenslust ausstechen.

1.) Gebt Salz, Mehl, Wasser und das Öl in eine Schüssel. Verrührt die Zutaten mit einem Löffel und knetet danach den Teig richtig gut durch. Perfekt ist der Teig, wenn er schön geschmeidig ist. Falls der Salzteig zu klebrig ist, gebt einfach noch etwas mehr Mehl hinzu.

2.) Nun könnt ihr direkt mit dem Basteln der Osteranhänger aus Salzteig mit euren Kindern starten. Legt hierzu eure Unterlage aus und gebt etwas Mehl darauf. Anschließend rollt ihr den Teig mit dem Nudelholz vorsichtig aus. Achtet darauf, dass der Teig weder zu dick noch zu dünn ist. Im Prinzip sollte der Salzteig genauso dick sein, wie bei Plätzchen.

Osteranhänger aus Salzteig ausstechen, verzieren und aufhängen

Osteranhänger ausstechen

3.) Jetzt können die Kinder nach Herzenslust ausstechen. Wir haben hierzu diese Osterausstech-Formen* genommen. Falls ihr nur Ostereier aus Salzsteig basteln wollt, macht euch einfach ein Schablonen-Ei und schneidet das Osterei mit einem Messer aus.

Osterfiguren

4.) Damit ihr die Osterfiguren gut aufhängen könnt, stecht in jeden Osteranhänger ein Loch mit einem Schaschlik-Spieß oder Zahnstocher.

Salzteig auf ein Backblech

5.) Nun kommen die Ostereier & Co. in den Ofen. Backt sie bei 100 Grad (Umluft) bis sie hart sind. Das dauert je nach Dicke 60 bis 90 Minuten. Schaut zwischendurch immer mal, wie fest die Osteranhänger aus Salzteig bereits sind und dreht sie um.

Osteranhänger mit Acrylfarbe bemalen

6.) Sobald die Osterfiguren abgekühlt sind, könnt ihr sie mit euren Kinder bemalen. Super klappt dies mit Acryl-Farben*. Diese haben eine sehr hohe Deckkraft. Falls ihr diese nicht zur Hand habt gehen auch Wasserfarben. Je nach Lust und Laune könnt ihr entweder nur eine Seite oder auch beide Seiten der Osteranhänger aus Salzteig bemalen. Ihr könnt die fertigen Osterfiguren (wenn die Farbe getrocknet ist) mit Lack besprühen oder bemalen.

7.) Wenn die Farbe und der Lack trocken sind, zieht einen Faden durch die Löcher der Osteranhänger und schmückt euren Osterstrauch damit.

Osteranhänger aus Salzteig herstellen

Kleiner Tipp zum Abschluss: Wer wirklich keinen Salzteig herstellen oder schön weiße Ostereier mag, kann statt Salzteig auch Kaltporzellan verwenden.

Falls ihr noch mehr mit euren Kindern für Ostern basteln wollte, schaut euch unbedingt unsere weiteren Bastelideen an. Viel Spaß beim Nachbasteln wünschen wir euch!

Wollt ihr immer über meine neuesten Artikel und Tipps informiert sein? Dann folgt mir doch auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest. Oder ihr abonniert meinen Newsletter!

Ich freue mich auf euch!

Bilder: Mama im Spagat

*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du ein Produkt über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen natürlich keine Mehrkosten :-).

Schlagwörter: ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares