Einfach, minimalistisch und schick: Adventsspirale basteln und mit Kindern gestalten.

Adventsspirale basteln

Weder bastle noch dekoriere ich viel. Für die Adventszeit überlege ich mir aber immer etwas Schönes. Mir ist es wichtig, diese Zeit im Jahr so besinnlich wie möglich zu gestalten. Und eine Sache mit den Kindern zu basteln oder zu gestalten. Im letzten Jahr haben wir den Christbaumschmuck aus Kaltporzellan selbst gemacht. In diesem Jahr ist es eine Adventsspirale.

Auf der Suche nach einer Alternative zum Adventskranz

Ich liebe den Advent. So habe ich mich auf die Suche nach einer einfachen, schönen und leicht zu bastelnden Adventsidee gemacht. Naheliegend wäre es gewesen, einen klassischen Adventskranz zu gestalten. Aber ich habe nichts gefunden, was mich so richtig überzeugte. Obwohl es viele schöne Adventskränze gibt. Bei den gefundenen Kränzen fehlte mir das gewisse Etwas, das Außergewöhnliche. Zudem haben wir die letzten Jahre den Adventskranz wenig genutzt. Manchmal waren wir sonntags zu lange auf den Christkindlmärkten rund um München unterwegs, sodass wir am Abend gar keine Zeit mehr hatten, in Ruhe den Adventskranz anzuzünden. Unter der Woche haben wir oft nicht daran gedacht. Zudem war es für den Kleinen schwierig zu verstehen, dass er nur alle sieben Tage eine neue Kerze anzünden darf. Nun hatte ich für dieses Jahr überlegt, ein schönes Gesteck mit einer Kerze zu machen, die wir täglich anzünden. Aber damit ginge das „runterzählen“ verloren. So habe ich weiter nach einer schönen Alternative zum Adventskranz gesucht. Und mit dieser Adventsspirale bei a lovelyjourney eine total schöne Idee entdeckt.

Eine Adventsspirale basteln, wie geht das?

Eine Adventspirale ist ein Spirale mit 24 Mulden. In diese Mulden werden im Advent täglich schöne Dinge gelegt. Bei einer typischen Spirale sind es Kerzen. Das fand ich aber für den Gebrauch mit eher kleineren Kindern nicht so praktisch. Stattdessen wollte ich wie Saskia von a lovelyjourney, täglich etwas in die Mulden legen und in die Mitte eine Kerze stellen. An der Idee, schöne Dinge in die Mulde zu legen, finde ich so toll, da bei dieser Variante auch der Kleine immer sehen und zählen kann, wie viele Tage es noch bis Weihnachten sind. Für ihn ist das zusätzlich noch eine schöne Zählübung (… ich bin einfach so praktisch veranlagt… sorry!). Super ist ebenfalls, dass die Kinder dabei beide so schön mitmachen können. An einem Tag darf der Große den Stern in die Mulde legen und der Kleine die Kerze anzünden. Am nächsten Tag anders herum. So gibt es sicher keinen Streit und alle sind glücklich 😊.

Materialien für die Adventsspirale: Super einfache Adventsspirale aus FimoAir

Bei der Adventsspirale habe ich mir mit den Kindern einfach gemacht. Wir haben für die Spirale eine fertige Modelliermasse verwendet. Diese muss nur noch geformt werden. Ihr könnt die Spirale natürlich auch aus Salzteig, Ton, Kaltporzellan oder anderen Materialien herstellen. Für uns sollte allerdings eine schnelle und einfache Lösung her. Wie geschrieben, ist langes Basteln ist nicht unser Ding. Neben der Modelliermasse haben wir uns für Dekomaterial von Depot entschieden. Einfach, da es hier in Weilheim einen Laden gibt und dieser für uns super zu erreichen ist. Ihr könnt das Dekomaterial natürlich auch überall anders kaufen. Oder sammeln. Denn ihr könnt auch Nüsse, Kastanien, Eicheln oder was euch sonst noch so gefällt in die Mulden legen.

 – 1000g Modelliermasse FimoAir (Affiliate Link)
– feuerfester Kerzenhalter
– Kerze
– Dekosterne
– Untersetzer

Das Formen der Adventsspirale ist mit der Modelliermasse wirklich super einfach. Ich habe die Masse aus der Verpackung genommen und diese erst kurz geknetet. Anschließend habe ich die Masse zu einer ca. 90 cm langen Schlange gerollt. Dafür ist etwas Kraft beim Rollen nötig, sodass dies die Kinder nicht machen konnten. Sobald die Schlange fertig ist, legt ihr sie zur Spirale. Danach drückt ihr mit dem Zeigefinger die 24 Mulden ein und lasst das Ganze trocknen. Mehr ist es nicht!

Natürlich könnt ihr die Spirale noch lackieren oder bemalen. Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Wie findet ihr es, eine Adventsspirale anstatt eines Adventskranzes zu nehmen? Welche Rituale habt ihr in der Adventszeit?

Wir sind auf jeden Fall total zufrieden mit der Entscheidung für die Adventsspirale und freuen uns schon auf den Advent!

Bilder: Mama im Spagat

Schlagwörter: ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Die ist ja echt toll und so einfach zu machen  

  2. Antworten

    Wow! Echt voll schön und auch für uns perfekt. Mögen es eher sehr minimalistisch! ❤️⭐️schöne Idee. Danke für die Inspiration!

    • Isa
    • 26. Oktober 2018
    Antworten

    Eine schöne Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

75 shares