Weihnachten mit Kindern feiern: Unsere Tipps und Ideen für ein entspanntes Fest

Weihnachten mit Kindern feiern

Gerade in diesem Corona-Jahr wünsche ich mir besinnliche und entspannte Weihnachten mit Kindern! Mir ist klar, dass das Weihnachtsfest mit den zwei aufgeweckten Jungs nicht total ruhig und harmonisch sein wird. Denn die kontaktarmen letzten Monate und die fehlenden Freizeit- und Sportangebote zeigen spuren. Nichtsdestotrotz möchte ich Weihnachten mit meinen Kindern so entspannt und harmonisch wie möglich feiern, sodass wir alle ein wenig vom Alltags- und Corona-Stress abschalten können. Deshalb habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie wir dem überhöhten Perfektionismus zur Weihnachtszeit den Rücken kehren und die Kinder bei Laune halten können.

*enthält Werbung / Affiliate Links*

Weihnachten mit Kindern im Corona-Jahr feiern

Ich habe diesen Artikel bereits im letzten Jahr geschrieben und nun komplett überarbeitet. Viele der Tipps für ein besinnliches Weihnachtsfest mit Kindern gehen auch in diesem Jahr. Doch Kindergottesdienste mit Krippenspiel, größere Treffen mit Freunden und natürlich die Weihnachtsmärkte wird es heuer nicht geben.

Nichtdestotrotz ist Weihnachten für unsere Kinder eine unheimlich aufregende Zeit. Das tägliche Öffnen der DIY-Adventskalenders, das Befüllen der Adventsspirale, das Weihnachtskarten mit Fingerabdrücken gestalten oder diese schönen Sterne aus Bügelperlen verkürzen das Warten auf das Christkind. Daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert!

Sterne mit Bügelperlen und Pfeifenputzer basteln.

Zudem macht es den Kindern viel Spaß das Haus weihnachtlich zu dekorieren und den Christbaum zu schmücken. Die Freude auf die Familienzeit sowie auf die Geschenke zu Weihnachten ist bei den Kindern so hoch wie eh und je. Und der vorweihnachtliche Stress ist bei uns Eltern in dieser angespannten Situation sicher nicht geringer als die letzten Jahre.

10 Tipps für eine entspannte Weihnachtszeit mit Kindern

Weniger ist mehr, auch schon in der Adventszeit

Ja, das gilt auch im Corona-Winter. Die Freizeitangebote sind zwar rar, das hindert einen aber nicht daran, die Tage zu voll zu packen. Denn die Advents- und Weihnachtsdeko soll gerade in diesem Jahr besonders schön werden. Auch gilt es Plätzchen mit den Kindern zu backen, Weihnachtskarten zu schreiben und das Menü für die Festtage zu planen. Da kommt so einiges zusammen!

Karten für Weihnachten mit Kindern

Wir versuchen unser Programm für die Weihnachtszeit nicht zu voll zu packen und viel raus in die Natur zu gehen. Ich bin überzeugt davon, dass wir so die einzelnen Aktivitäten und Ereignisse viel achtsamer und intensiver erleben. Für unsere Jungs ist es zwar wichtig, dass wir ein Programm haben, aber das darf nicht zu viel sein. Und vor allem brauchen wir Ideen, bei denen die Kinder sich auch mal richtig auspowern können. Beim Basteln und Backen geht das nicht 😉.

Weniger ist mehr gilt für diesen Advent und diese Weihnachten mit Kindern vor allem für die Deko, die Geschenke und das Essen. Denn durch Zuviel entsteht bei uns schnell Stress und Druck. Genau das wollen wir im Advent oder an Weihnachten gerade nicht haben. Wir wollen vielmehr diese Familienzeit bewusst genießen!

Ein klar strukturierter Tagesablauf auch in der Weihnachtszeit

In der kita- und schulfreien Zeit ist es für die Jungs sehr wichtig, dass wir unsere Tage strukturiert angehen. Auch wenn das für uns bedeutet, dass wir früh aufstehen müssen. Aber durch die vielen Geschenke, den Christbaum, die Verwandtschaftsbesuche und all die neuen Eindrücke, sind die Kinder schnell überfordert und suchen Halt in einem klar strukturierten Tagesablauf. Deshalb versuchen wir so gut wie möglich die Alltagsstruktur aufrecht zu erhalten und die Zubettgeh-Rituale einzuhalten. Ausnahmen bestätigen dabei natürlich die Regel!

Handys ausschalten an Weihnachten mit Kindern

So hart es für mich als Bloggerin vielleicht auch sein mag, richtig entspannt bin ich erst, wenn ich mein Handy weglege und Social-Media einfach mal Social-Media sein lasse. In der Weihnachtszeit will ich mich voll und ganz auf meine Familie konzentrieren und diese besondere Zeit mit meinen Liebsten genießen. Die Konsequenz: Ihr werdet hier auf dem Blog und auch auf Facebook & Co zumindest an den Weihnachtsfeiertagen weniger von mir lesen. Diese Social-Media-Diät ist unheimlich wichtig, um die Akkus für das nächste Jahr wieder etwas aufzuladen.

Draußen unterwegs sein und Winterspaziergänge machen

Mit Steinen im Winter am Fluss spielen

Dass Bewegung für uns enorm wichtig ist, habt ihr sicher bereits mitbekommen. So werden wir auch an den Weihnachtsfeiertagen mit den Kindern so oft wie möglich rausgehen, auch ohne Schnee! Denn die frische Luft tut allen gut. Warm angezogen werden wir die Natur erkunden, Waldspaziergänge machen und diverse Spielplätze besuchen. Weitere Outdoor-Ideen findet ihr in meinem Artikel zum Thema Aktivitäten und Ausflügen mit Kindern im Winter.

Geschichten vorlesen, nicht nur an Heiligabend

Undenkbar ist für uns auch ein Weihnachten mit Kindern ohne schöne Weihnachtsgeschichten. Mit diesen Geschichten machen wir uns es so richtig gemütlich, kuscheln und lassen uns verzaubern. Und das natürlich nicht nur am Heiligabend. Wir starten sehr gerne mit Adventsbüchern in die Vorweihnachtszeit mit den Kindern. Das Besondere an diesen Büchern ist, dass jeden Tag ein neues Kapitel gelesen wird und wir sozusagen ein Kapitel-Adventskalender in den Händen halten.

Für kleinere Kinder (ab etwa 4 Jahren) ist Das große Adventskalenderbuch: 24 zauberhafte Vorlesegeschichten - Mit Liedern, Bastelideen und Rezepten * richtig toll.

Das Buch Advent im Holunderweg: 24 neue Geschichten bis zum Weihnachtsfest * eignet sich für Kinder ab 6 Jahren. Da der Text recht klein geschrieben ist, macht das Selberlesen erst richtig Spaß, sobald die Kinder sicher lesen können. Aber das Vorlesen geht natürlich immer.

Ebenfalls sehr beliebt bei meinen Jungs war und ist unser Wunschzettel-Buch mit echten Briefen. Zwischen 3 und 6 Jahren haben die Kinder am meisten Spaß mit dem Buch Wassili Waschbär - Das große Wunschzettel-Wunder *. Besonders gut gefällt uns an dieser Geschichte, dass am Ende Freundschaft viel wichtiger ist als die Geschenke!

Hier gibt es für euch noch einen kleinen Überblick über unsere liebsten Advents- und Weihnachtsbücher:


Holunderweg: Advent im Holunderweg: 24 neue Geschichten bis zum Weihnachtsfest
HABA Little Friends - Das große Adventskalenderbuch: 24 zauberhafte Vorlesegeschichten - Mit Liedern, Bastelideen und Rezepten (HABA Little Friends...
Wassili Waschbär - Das große Wunschzettel-Wunder: Eine Weihnachtsgeschichte mit echten Briefen und Goldfolienprägung

Preise ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 5.10.2021 um 06:10 Uhr / Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Gemeinsam Singen und Weihnachtslieder hören

Auch wenn wir Erwachsene keine wirklichen Gesangstalente sind, gehört das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern mit zu einem schönen Weihnachtsfest. Das Lieblingslied unserer Kinder ist ganz klar „Oh Tannenbaum“. Der Kleine stimmt dieses Lied bei jedem Tannenbaum, den er erblickt ganz von selbst an.

Einen Kindergottesdienst besuchen

Einen Kindergottesdienst zu besuchen stand in den letzten Jahren an Weihnachten mit Kindern weit oben auf der Liste. In diesem Corona-Weihnachten 2020 müssen wir dies wohl leider streichen. Deshalb schreibe ich die folgenden Zeilen kursiv und hoffe darauf, beim nächsten Artikel-Update in 2021 diese Zeilen wieder wie ganz selbstverständlich einbauen zu können.

Ob nun gläubig oder nicht, der Besuch einer Kindermesse ist für die Kleinen fast immer ein tolles Erlebnis. In der Kirche steht die Geburt Jesu und nicht die Geschenke im Mittelpunkt. Außerdem fesselt die festliche Stimmung auch die Allerkleinsten. Ein wirklich besonderes und besinnliches Erlebnis für die ganze Familie.

Freunde besuchen an Weihnachten mit den Kindern

Damit es den Kindern nicht zu langweilig wird, besuchen wir meist auch Freunde, die gleichaltrige Kinder haben. Wie wir dies in diesem Corona-Winter machen, wissen wir ehrlicherweise noch nicht. Da unsere Verwandtschaft sehr klein ist, müssen wir sehen, ob wir uns auch mal mit Freunden treffen. Denn Freunde sind oft auch Familie! Vielleicht einfach zu einem kleinen Spaziergang mit Abstand.

Gemeinsam Spiele spielen

Ein toller Zeitvertreib in der Weihnachtszeit ist das gemeinsame Spiele spielen. Auch am 24. Dezember ist ein Spieleabend eine super Sache. Immer sehr beliebt bei meinen Kindern sind klassische Gesellschaftsspiele. Gut zusammen spielen können wir inzwischen „Mensch ärgere dich nicht“, „Das verrückte Labyrinth“ oder auch „Monopoly“. Auf unserer Wunschliste für dieses Jahr stehen zudem zwei neuere Spiele, nämlich die „Siedler von Catan Junior“ und „Activity Junior“.

Damit der Entspannungsfaktor durch streitende Geschwisterkinder an Weihnachten mit den Kindern bei solchen Spielen nicht leidet, solltet ihr vorab klare Regeln aufstellen. Zum Beispiel eine Spielpause für Kinder, die sich nicht mehr an die Spielregeln halten wollen, oder ähnliches. Generell gilt, je jünger die Kinder sind, desto geringer ist die Aufmerksamkeitsspanne und die Frustrationstoleranz.

Hier gibt es für euch noch einen kleinen Überblick unserer Lieblings-Spiele:


Angebot KOSMOS 697495 - CATAN Junior, Strategiespiel für Kinder ab 6 Jahre
Angebot Ravensburger Familienspiel 26446 - Das verrückte Labyrinth - Kinder- und Gesellschaftsspiel, für Kinder und Erwachsene, 2-4 Spieler, ab 7 Jahren
Angebot Piatnik 608.005.3 6012 - Activity Junior

Preise ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 5.10.2021 um 06:10 Uhr / Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Weihnachtsklassiker anschauen

Ausleihen, streamen oder einfach ganz klassisch im Fernsehen ankucken, mit Weihnachtsklassikern wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder „Der Kleine Lord“ könnt ihr die Kleinen auch bei sehr schlechtem Wetter und Unlust auf Spiele, Vorlesen und Singen bei Laune halten. Super gut gefallen hat den Jungs zudem „Der Grinch“ und „Elliot, das kleinste Rentier“.

Weihnachten mit Kindern feiern

Habt ihr noch weitere Tipps für ein entspanntes Weihnachten mit Kindern, gerade für dieses Corona-Jahr? Schreibt eure Ideen gerne in die Kommentare.

Und falls ihr noch auf der Suche nach Geschenken für gestresste Mamas oder für eure Kinder seid, schaut mal in diesen beiden Artikel, ob ihr fündig werdet!

Geschenke für 5-Jährige

Geschenke für 5-Jährige, die schon alles haben

Meine Jungs fangen mit der Wunschliste für den Geburtstag direkt nach Weihnachten an. Und natürlich auch andersherum. Dabei haben wir zuhause schon so wahnsinnig viele Spielsachen. Viele davon liegen unbeachtet in der Ecke. Kein Wunder… bei der Fülle an Puzzles, Spielen, Lego, Playmobil sowie sonstigem Kram. Doch wie kann ich das Eindämmen, wenn schon wieder […]

1 Kommentar
Weihnachtsgeschenke für gestresste Mamas

16 Weihnachtsgeschenke für gestresste Mamas, die schon alles haben

Viele Mütter haben oft schon alles! Na gut, fast alles. Denn den allermeisten jungen Müttern fehlt Zeit und Schlaf ;-). Doch genau das kann man relativ schwer verschenken. Ok, Zeit vielleicht schon, Schlaf eher weniger. Damit ihr dennoch ein tolles Weihnachtsgeschenk für gestresste Mamas findet, habe ich euch meine Ideen zusammengefasst. *enthält Werbung / Affiliate […]

13 comments

Wollt ihr immer über meine neuesten Ideen und Tipps informiert sein? Dann folgt mir doch auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest. Oder abonniert meinen Newsletter!

Ich freue mich auf euch und wünsche euch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit :-).

Bilder: Mama im Spagat

* Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Schlagwörter:

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Hallo Nadja, das sind sehr schöne Ideen und Tipps. Mir gefallen eure Tannebaumkarten richtig, richtig gut. :) Ich denke, die werden wir dieses Jahr auch mal basteln und verschicken. Die Adventsspirale kannte ich auch noch nicht -tolle Idee <3. Wir verbringen unsere Nachmittage auch gern mal damit, durch die Straßen zu streifen und die Weihnachtsdeko der Nachbarn zu bestaunen. Für unser Kind ist es das erste Weihnachten, dass sie "so richtig miterlebt" – mit Plätzchen backen, dekorieren und basteln. Ich wünsche euch noch eine schöne Adventszeit. LG Jasmina

      • Nadja
      • 5. Dezember 2020
      Antworten

      Liebe Jasmina, das ist auch eine total schöne Idee, die Weihnachtsdeko der Nachbarn zu bestaunen. Danke für den Tipp! Meine Jungs sind ja schon etwas älter. Vielleicht machen wir ein kleines Quiz daraus… wie „Wer findet das Haus mit der meisten Beleuchtung, den schönsten Weihnachtssternen o.ä.“. Vielen lieben Dank auch für die Adventswünsche. Das wünsche ich euch ebenso! Vlg, Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares