Idyllische Wanderung für Familien auf dem Schwaig-Rohr-Rundweg bei Bad Kohlgrub (Ammergauer Alpen)

Diese tolle Wanderung in Grafenaschau nahe Bad Kohlgrub ist ein echter Geheimtipp. Zumindest für all jene, die auf der Suche nach einer familientauglichen Wanderung abseits der Massen sind. Der Schwaig-Rohr-Rundweg ist ca. 3,5 km lang und führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Auf die wandernden Familien warten ein Gebirgsbach, saftige Weiden, viele Kühe zum Bestaunen, ein zauberhafter Wald und natürlich der Weg durch das Schilf auf moosigem Untergrund. Immer mit dabei ist ein toller Blick auf die Berge. Die Wanderung ist auch für kleinere Kinder, ab zirka 3,5 Jahren gut machbar. Es gibt weder große Steigungen noch zu enge Wege. Für den Kinderwagen ist die Wanderung dennoch nicht geeignet, da der Pfad durch das Rohr zu schmal ist.

Gemütliche Familienwanderung am Fuße des Hinteren Hörnle

Um den Schwaig-Rohr-Rundweg bequem gehen zu können, startet ihr am besten am Waldparkplatz beim Sportplatz kurz vor Grafenaschau (aus Murnau kommend). Der Sportplatz und der dahinterliegende Parkplatz sind nicht zu übersehen. Von dort aus geht ihr erst ein Stück den breiten Wanderweg, der nach Bad Kohlgrub führt, entlang. Auf diesem Weg begegneten uns ein paar weitere Wanderer und Fahrradfahrer. Nach ca. 500 Metern führt euch der Schwaig-Rohr-Rundweg an einem Rasthäuschen vorbei in den Wald. Ab hier wird der Weg schmaler und ist leider nicht mehr für den Kinderwagen geeignet. Dafür sind wir von da an ganz alleine durch das Rohr gewandert. Das machte diese Wanderung zu einem besonderen Erlebnis. Links und rechts von uns viel Rohr, Schilf und unberührte Natur. Das Ganze umrahmt von einer traumhaften Berglandschaft. Außer einer Blindschleiche vor uns auf dem Weg, begegnete uns dort niemand. Einfach herrlich!

Auf halber Strecke durch das Rohr, gibt es eine sonnige Rastmöglichkeit mit einer Bank und einem kleinen Wassertrog zum Spielen für die Kinder. Am Ausgang des Rohrwegs kommt ihr an einer weiteren Raststelle mit Insektenhäuschen vorbei. Anschließend wandert ihr über den rauschenden Gebirgsbach in Richtung Grafenaschau. Wer nun genug gewandert ist, muss am Waldrand Richtung Parkplatz zurück gehen.

Tolle Rastmöglichkeit mit Spielplatz, freilaufenden Hühnern und Windbeuteln

Diejenigen, die gerne noch einen Abstecher ins gemütliche Café Habersetzer machen wollen, gehen entlang der Birkenallee ins Dorf. Uns sind auf dem Weg durch das Dorf einige freilaufende Hühner begegnet. Das machte das letzte Stück auch für die Kids nochmals spannend. Unser Ziel, das Café Habersetzer überzeugte uns mit traumhaftem Blick auf die Berge, einem Kinderspielplatz, leckeren Windbeuteln und freilaufenden Hühnern. Bei schönem Wetter kann man sich auf der Terrasse super sonnen. Auch der Innenraum ist sehr schön eingerichtet und bietet einen tollen Blick auf die Berge. Sehr zu empfehlen sind neben den Windbeuteln auch die selbstgemachten Kuchen und Torten. Gut gestärkt haben wir uns auf die letzten zirka 750 Meter zurück zum Auto gemacht. Der schnellste Weg vom Café aus zum Parkplatz ist der Angerweg. Dieser verläuft etwas oberhalb der Hauptstraße parallel entlang zahlreicher Viehweiten. So konnten wir am Ende der Wanderung noch sehr viele Kühe beobachten. Für uns hat sich die Erweiterung der Runde um zirka 1,5 km total gelohnt. Sogar der Kleine ist dank der zu bestaunenden Hühner und Kühe die kleine Verlängerung gut mitmarschiert.

Mein Fazit: Diese leichte Wanderung am Rande des Oberen Hörnle ist ein toller Rundweg für Familien, die gerne abseits der Massen die Natur genießen. Traumhafte Ausblicke auf die Berge und ein unberührter Rohr-Rundweg machen diese Tour zu einem entspannten Familienvergnügen. Die leckeren Windbeutel und der Spielplatz am Ende der Wanderung ließen die Kinderherzen höherschlagen und gaben uns Eltern etwas Zeit zum Entspannen.

Bonustipp: Wer nach der Wanderung zurück Richtung München fährt, sollte unbedingt noch einen kleinen Abstecher an den Staffelsee machen.

Wollt ihr immer über meine neuesten Ausflugsziele in München und Umgebung informiert sein? Dann folgt mir doch auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest. Ich freue mich auf euch :-).

Bilder: Mama im Spagat

Schlagwörter: , ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Ach wie herrlich dort :-)

  2. Antworten

    Sieht das idyllisch aus und ist gar nicht so weit weg. Das merke ich mir auf jeden Fall mal. Danke dir! :)

    • Katalin
    • 20. Oktober 2018
    Antworten

    Danke für den Tipp! Wir sind das heute gleich gewandert. Auch unser 3-jähriger hat’s gut gepackt.
    Wirklich schöne Strecke! Sehr zu empfehlen.

      • Nadja
      • 20. Oktober 2018
      Antworten

      Voll cool, dass ihr heute gleich nachgewandert seid! Wir waren letzten Samstag dort. Und toll, dass es euch gefallen hat! Vlg und noch ein schönes Wochenende euch!

  3. Antworten

    Danke für diesen Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

37 shares