Entspannt bleiben: Die besten Anti-Stress-Tipps von Mama-Bloggerinnen und Mompreneuren

Entspannt

Ich habe einige meiner Lieblings-Mama-Bloggerinnen und Mama-Unternehmerinnen gefragt, was ihnen hilft in stressigen Situationen ruhig und gelassen zu bleiben. Dank eurer Mithilfe, liebe wunderbaren Mamas, sind ganz viele tolle und wertvolle Tipps zusammengekommen, die auch anderen Mamas im Spagat zwischen Familie und Beruf helfen können, in stressigen Situationen bei sich zu bleiben und nicht aus der Haut zu fahren.

Allen Leserinnen wünsche ich viel Erfolg beim Ausprobieren der großartigen Tipps. Und euch, liebe Mamas, danke ich nochmals ganz herzlich für eure wunderbaren, ehrlichen und teils auch sehr offenen Beiträge! Es freut mich riesig, dass ihr euch die Zeit genommen habt, eure Tipps für diesen Artikel aufzuschreiben. Los geht’s mit Andrea von MeWorkingMom.

Andrea von MeWorkingMom

MWM_Profil

„In den Situationen selbst weiß ich mir leider oft auch nicht zu helfen, da ich selbst auch ein sehr impulsiver Mensch bin und das ein Thema ist, an dem ich noch heute an mir jeden Tag arbeiten muss. Aber ich habe ein paar Punkte entwickelt, wie ich nicht ganz so schnell an diesen Punkt heran komme etwas stressig zu finden. Hier sind tatsächlich Sport und Schlaf meine wichtigsten Begleiter. Wenn ich ausreichend schlafe (8 Stunden am Tag) bin ich wesentlich gelassener und geduldiger mit meinen Kids. Wenn ich es dann noch schaffe 2-3 mal die Woche Sport zu machen (am liebsten Laufen) dann bringt mich in der Regel so schnell nichts aus der Ruhe. Über diese und ein paar andere Tipps habe ich auch schon in dem Artikel „Wenn die Luft raus ist hilft mir das…“ geschrieben.“MWM_Logo

Auf MeWorkingMom schreibe ich ehrlich und offen über Vereinbarkeit, berufliche Hürden, das Leben als Großfamilie und vom Suchen und Finden nach der Work-Family-Balance. Zudem findet ihr dort Mode-Tipps (nicht nur) für berufstätige Mütter.

Cynthia von Mamamaniablog

Cynthia„Meine Tipps zum Entspannt bleiben? Atmen! Tief ein- und ausatmen und „Oooommmm“ denken. Manchmal hilft mir auch das „Mütter-Mantra“ – Es ist alles eine Phase. Es ist alles eine Phase. Es ist alles eine Phase…. Und dann vor allem loslassen! Sich fragen, ist xyz mir jetzt wirklich so wichtig? Sich weniger selber reglementieren, sondern mehr auf sein Bauchgefühl hören. Einen passendend Beitrag mit dem Titel „Gelassenheit“ habe ich vor gut einem Jahr veröffentlicht.“

mamamaniablog
Ich bin Cynthia, von Mamamaniablog und Mama von 2 Mädels – Traumtänzerin (8) und Lausdirndl (fast 6). Ich liebe Yoga, Lachen, Kochen, Sterne, Buntes und positives Denken. Das Leben ist manchmal schon griesgrämig genug :-). Auf meinem Blog schreibe ich immer dann, wenn etwas „raus möchte“ – über alles mögliche, was mich im Alltag als Working Mom oder als Mensch bewegt, aber auch gerne Foto-Posts, Rezepte, Kreatives uvm. – eben so bunt wie das Leben!

Daniela und Susanne von den Outdoor-Zwergen 

Teambild_Dani_und_Susi„Wir praktizieren schon seit langem Qi Gong und Yoga und versuchen so einen guten Ausgleich zum Berufs-und Familienleben zu finden. Qi Gong ist ja prädestiniert für Übungen zur inneren Balance und Gelassenheit, aber auch die beruhigende Wirkung von Yoga (z.B. die Sonnengrüße) ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Manchmal hilft aber auch einfach ein kleiner Spaziergang, oder wer es schneller mag ein kurzer Lauf, durch den Park oder an der Isar. Überhaupt ist das Bewegen an der frischen Luft immer ein guter Weg um mal abzuschalten.“

OutdoorZwergeLogoIn unserem Blog geht es um die Freizeitgestaltung für Familien in und um München. Wie der Name unseres Blogs auch schon verrät sind wir meistens „outdoor“ unterwegs. Wir testen wirklich alles selbst und geben so unsere Erfahrungen an andere Familien gerne weiter. Von Reiseberichten und Wanderungen, über Wildparks & Zoos bis hin zu Klettergärten – findet ihr auf Outdoor-Zwerge.com alles was Familien Spaß macht. Unsere Sonntäglichen Ausflüge mit der ganzen Familie tragen natürlich auch zur Entspannung bei :-).

Dominika von From Munich with Love

????????????????????????????????????

„Ich gebe offen zu: ich bleibe in stressigen Situationen nicht immer ruhig und gelassen! Vor allem, wenn man mich oder meine Familie ungerecht behandelt. Manchmal bringen mich sogar meine Kinder in diese Lage, wenn sie sich z.B. unmöglich verhalten, sehr laut sind oder sich gegenseitig anschreien. Was mir dann wirklich hilft? Manchmal sind das ganz simple Sachen, wie tief einatmen, kurz die Augen schließen oder bis 10 zählen. Wenn das nichts nutzt, versuche ich den Raum kurz zu verlassen, um zur Ruhe zu kommen. Und langfristig gesehen erinnere ich mich gern an glückliche Momente meines Lebens, was mich immer etwas beruhigt und mir das Lächeln auf das Gesicht zaubert.“

From Munich with Love_LogoFrom Munich with Love ist ein Mama-Blog, der eine Vielfalt an Themen anbietet. Bilingualität, selbstständige Mütter, Familienleben, Freizeit mit Kindern, empfehlenswerte Produkte, Locations oder Events sind nur ein Teil davon.

Frida Mercury – von 2KindChaos

frida_ava1„Schokolade. Gummibärchen. Chips. Ganz ehrlich, mir fallen ganz viele tolle Dinge ein, die mir rein THEORETISCH helfen würden aber ich bin ja Vollzeitmama und als solche habe ich kaum ein paar Minuten Zeit nur für mich. Was mach ich also? Sinnlos Zeug in mich reinstopfen. Wenn es ganz schlimm kommt geh ich mal kurz aus dem Zimmer raus, in dem das Gebrüll am Lautesten ist. Ab und zu kriegen der Papa und ich es hin, dass jeder mal ein wenig MeTime hat aber leider ist da noch zu wenig. Unsere Mädels sind aber auch erst (fast) 3 und 0,5 also bleibt ja noch zu hoffen übrig, nech… Ganz wichtig finde ich aber auch, QualityTime mit jedem der Kinder zu haben, vor allem wenn sie mir vorher tierisch auf den Keks gegangen sind. Also mal positives Erleben, auch anders herum. Dann wird die Mama nicht mehr ganz so krass angeschrien sondern auch mal geknuddelt.“

2kc_logo_neu12KindChaos ist ein unzensierter Familienblog ohne Wenn und Gelaber – bei uns gibt es keinen Ponyhof sondern das rohe Leben. Und das ist mal lustig, mal traurig, mal krass und mal kacknormal. Und das Beste. Wir sind mehrere Autoren also wird es nie eintönig…

Inken von Around About Munich

Inken„Wenn bei mir der Stress-Level zu groß wird, dann versuche ich immer an was Schönes zu denken und es auch umzusetzen. Dann gehe ich dann zu einer Massage oder in die Sauna. Wenn das Wochenende nicht mehr weit ist, plane ich einen Ausflug in die Natur. Natürlich schaue ich dann auch in meinen Blog, um mich inspirieren zu lassen. Aber auch gerne in andere Blogs oder ins Himbeer Magazin.“Aroundaboutmunich

Wenn Ihr auch gut in der Natur entspannen könnt, dann schaut doch mal vorbei bei Around About Munich. Dort findet Ihr tolle Tipps für Ausflüge, Kinderwagenwanderungen oder auch für Schlechtwetter-Programm in München.

Mareike von Mutti so yeah

Mareike„Ich weiß, Sport wäre in stressigen Zeiten die sinnvollste Wahl. Aber ich bin nunmal eine alte Fernseh-Eule und wenn ich besonders viel um die Ohren habe, entspannt es mich total, abends in Serien-Welten abzutauchen. Schund darf es natürlich keiner sein! Meine Favoriten: „The Affair“, „Mann/Frau“, „Tatortreiniger“ „Transparent“ oder „House of Cards“. Ganz großes Kino – auf meiner kleinen Couch. Und hinterher sieht die Welt wiLogoMSY_Muttisoyeaheder ganz anders aus.“

Auf www.muttisoyeah.de geht es um alles, was Mamas gute Laune macht und um das Leben mit kleinen Kindern in München.

Nadja von Mama im Spagat

???????????????????????????????????? „In sehr stressigen Situationen hilft es mir oft, wenn ich folgenden kleinen Trick anwende: Sobald ich das Gefühl habe, vor lauter zu erledigenden Aufgaben und/oder den lärmenden Kindern den Kopf zu verlieren, „erde“ ich mich wieder. Dazu stelle ich mich mit beiden Beinen ganz fest auf den Boden und versuche meine Gedanken vom „Körperschwerpunkt Luft“ zum „Körperschwerpunkt Erde“ zurückholen. Falls ich mich gerade in einem Meeting befinde o.ä. mache ich diese Übung im Sitzen. Funktioniert bei mir ziemlich gut, aber natürlich nicht immer! Eine weitere Methode, die ich gerne anwende ist das Autogene Training. Aus meiner Sicht auch für Kopfmenschen gut als Entspannungsmethode geeignet.“

logo_mamaimspagat_finalDer Blog Mama im Spagat hilft Mamas, entspannter und glücklicher den Spagat zwischen Familie und Beruf zu meistern. Meine Leserinnen finden bei mir viele Tipps, wie sie den Familienalltag smarter gestalten können. Freizeittipps sowie Buch- und Produktempfehlungen, die das Leben erleichtern, sind auch mit dabei.

Petra von allesinklein

petra_allesinklein„Wenn es mal wieder stressig wird (und das ist mit zwei Kindern natürlich unvermeidbar), hilft es mir ganz oft, erstmal kräftig durchzuatmen. Ich versuche dann immer daran zu denken, dass im riesigen, unendlichen Universum mein aktuelles Problem vielleicht gar nicht mehr so groß und unüberwindbar ist. Damit relativiert sich dann vieles schnell wieder. Grundsätzlich versuche ich, mir zwischendurch regelmäßig Zeit für mich zu nehmen. Zum Sport gehen, eine Massage genießen, in der Badewanne abtauchen oder auch einfach mal nur in Ruhe einen Kaffee zu trinken: Das sind ganz wichtige Termine für mich, die ich mir nicht nehmen lasse. Zugegeben, das bedarf einiger Planung. Man lebt mit kleinen Kindern logischerweise nicht mehr so spontan und kann „mal schnell ums Eck“ gehen. Deswegen habe ich mir ein gutes Betreuungsnetz aufgebaut, auf das ich mich zu 100 Prozent verlassen kann. Man darf nie vergessen, dass man auch noch etwas anderes ist als Mutter. Und nur eine glückliche Mama hat auch glückliche Kinder, davon bin ich überzeugt. Und wenn mal wieder alles zuviel wird: Gehe ich zum Yoga. Das Wunder-Allheilmittel gegen alles von Rückenschmerzen bis hin zu Alltagsstress. Ein recht persönlicher Post zum Thema gibt es hier „Zeit für mich.“

Logoallesinklein ist ein Blog über alles was Eltern bewegt. Ich erzähle sehr gerne von den vielen kleinen Dingen, die uns als Familie jeden Tag begegnen. Kinder zu haben ist ein großes Glück, und davon handeln meine Geschichten. Und davon, dass dieses Glück auch ganz schön anstrengende Seiten haben kann. Wir sind viel auf Tour, deswegen geht es sehr oft auch um eben dieses „Unterwegssein“. Das muss gar nicht unbedingt die große Reise sein. Ganz oft sind es die kleinen Entdeckungen direkt vor der Nase, die uns das Herz ganz warm werden lassen und uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Verena von Mami Rocks

Maia_Verena_klein„Ich muss gestehen, ich brülle zurzeit gerade wieder ziemlich oft herum, worauf ich nicht stolz bin. Am besten funktioniert das Ruhigbleiben, wenn ich ausgeschlafen bin und viel Yoga mache. Bei Provokationen verlasse ich auch manchmal den Raum und mache etwas für mich, mit der Folge, dass ich etwa die Schlafenszeiten dann nicht einhalten kann. Unsere Kinder sind 6 Jahre und 2 x 5 Jahre alt (Zwillinge). Und es geht oft drunter und drüber – viel schlimmer als in der so genannten Trotzphase, kommt mir manchmal vor. Bei kleineren Kindern fiel mir das Ruhigbleiben leichter, wahrscheinlich weil ich mir da immer sicher war, er/sie meint es nicht so, Kind kann gar nicht anders. Ob klein, ob groß – bin ich der Meinung: Grenzen und Regeln einzuhalten, ist elementar wichtig für ein harmonisches ZusammenlVerenaWagnerLermoos4_14_rocks-1024x681eben und muss mit viel Geduld immer wieder geübt werden. Mit dieser Erkenntnis vor Augen gelingt es mir besser, die nötige Geduld aufzubringen.“

Mami Rocks ist ein Mama Blog über alles, was ebenso lebenswert wie die lieben Kinder ist!

Christine von Vereinbarkeitscoaching

Portrait Schwarze Weste„Gute Planung macht entspannt: Ich bin ein Fan von Plänen und Listen. Das war schon früher im Job so. Und für mich hat sich das Planen auch im Familienalltag absolut bewährt. Ich gehe dabei in zwei Schritten vor: Sonntags verschaffe ich mir einen groben Überblick über die kommende Woche: was steht für mich, die Kinder und den Mann auf dem Programm. Wer ist wann wo, was ist wichtig und zu beachten? Dann habe ich einen Überblick über das große Ganze inklusive Besonderheiten (z.B. Arzttermine, Kindergeburtstage oder Geschäftsreisen). Und jeden Abend mache ich dann eine kurze (!) Detailplanung mit Priorisierung für den nächsten Tag: was ist morgen besonders wichtig, was ist „nice-to-have“, was kann bei Bedarf auch verschoben werden?
Denn das Paradoxe: Eine gute Planung macht, entgegen gängiger Vorurteile, nicht unflexibel und starr, sondern sie schafft Raum für Spontanität! Mit einem guten Überblick weiß ich, was wann ansteht und wo die Zeitpuffer stecken und kann so auch auf Unvorhergesehenes entspannt reagieren. Und dann ist in der so vollgestopft scheinenden Woche plötzlich doch ein entspanntes halbes Stündchen für ein Eis beim Lieblingsitaliener drin.“

Logo-Vereinbarkeitscoaching-klein_gruenAls Vereinbarkeitscoach helfe ich berufstätigen Müttern dabei, Familie und Kinder gut organisiert und entspannt unter einen Hut zu bringen und sich selbst dabei nicht aus den Augen zu verlieren. www.vereinbarkeitscoaching.com

Isabella und Layla von KiMaPa

Geschäftsinhaberinnen_KiMaPa_Fotograf_DieFotofee

Isabella und Layla; Copyright: DieFotofee

„Jeder kennt sie diese Tage: man will nur noch seine Ruhe! Einfach mal nur „ich“ sein. Unruhige Nächte, stressiger Job, Wäscheberge, schlecht gelaunte Kinder… Der Geduldsfaden wird dünner und dünner. Jetzt schnell, bevor wir lauter werden, wenden wir die Finger-Druckmethode an! Klingt komisch, aber es hilft! Diesen tollen Tipp, haben wir von unserem Elterncoach bekommen. Sie gibt uns immer gute Ratschläge um unsere Kinder besser zu verstehen und die Phase die sie gerade durchmachen. Besonders lesenswert ist der Artikel „Ratschläge eines Kindes an seine Eltern.

KiMaPa steht für Kind, Mama, Papa und Familien finden hier eine riesengroße Auswahl an Freizeitaktivitäten vereint mit einem bunt gemischten und aktuellen Veranstaltungskalender im Großraum KiMaPa Schriftzug großMünchen. Viele Ausflugsziele wurden von den KiMaPa Kids getestet und können bestens für Groß und Klein empfohlen werden. Es gibt viele Tipps rund um das Thema Kindergeburtstag, Urlaub, Shopping & vieles mehr. Alles für ein abwechslungsreiches und aufregendes Familienleben.

Maike von BauernhofTouren

Maike_Maier_BauernhofTouren„Stress entsteht für mich immer dann, wenn ich mir zu viel vorgenommen habe oder wenn andere (Kunden und Familie) alle gleichzeitig etwas von mir wollen. In beiden Situationen hilft es mir, einen kurzen Moment innezuhalten und mich neu zu sortieren. Konkret heißt das bei mir, kurz etwas trinken oder essen (je nach Tageszeit), und dann eine To-do Liste erstellen, die ich anschließend in der Reihenfolge nach Termin und Dringlichkeit abarbeite. Jeder Haken hinter einer erledigten Aufgabe fühlt sich gut an. Meist schaffe ich die Liste nicht an einem Tag, sondern am nächsten Tag geht’s weiter….. mit einer neuen Liste mit alten und neuen To-do’s.“

BauernhofTouren_2016Ich bin Maike Maier, Inhaberin des Reiseveranstalters BauernhofTouren und ich habe mich auf Bauernhoffahrten für Kinder(garten)gruppen spezialisiert. Hochsaison ist bei mir von November bis Januar, wenn die meisten Gruppen buchen und von Mai bis September, wenn sie auf den Bauernhöfen Urlaub machen. Die Bauernhöfe, die bei mir gebucht werden, können Gruppen von 10 bis 50 Personen aufnehmen. Die Gruppen können zwischen Tagestouren und Fahrten mit Übernachtung wählen. Die Tagesfahrten sind ereignisreich und können auf die jeweilige Gruppe abgestimmt werden. Bei den Übernachtungsfahrten schlafen Kinder auch gerne mal im Matratzen- oder Heulager.

Martje von smart ladies

Martje_smart_ladies150„Mein Akut-Hilfe-Notfall-Tipp: Durchatmen und dich kurz aus der Situation herausnehmen. Um insgesamt gelassener zu bleiben und nicht immer wieder in den gleichen Situationen hochzugehen, hilft es dir, deine Wahrnehmung zu schärfen, dein Unterbewusstsein mit an Bord zu holen und durch Reflexion den nötigen Abstand zu gewinnen. Der Schlüssel zur Gelassenheit ist, dich selbst und deine Umwelt mit liebevollen Augen zu betrachten. Mit Vertrauen und Liebe, mit Optimismus und Geduld. Das Ganze findest du aLogo_smart_ladiesusführlich in meinem Artikel Keep cool – mehr Gelassenheit im Alltag.“

Mit smart ladies unterstütze ich Frauen darin, ihre Bestimmung zu finden, sich selbst zu verwirklichen und glücklich zu werden. Ich helfe dir, Klarheit über deine Träume und Ziele zu bekommen und diese auch zu erreichen!

Sabrina von Mamihelden

Bild xing_Sabrina„In solchen Situationen habe ich gelernt, meinen Gefühlen bewusst Aufmerksamkeit zu schenken und gegenzusteuern in der jeweiligen Situation. Z.B. wenn Du beim Lernen mit Deinem Kind total genervt bist, weil es irgendwie nicht vorangeht wie Du es gerne hättest und eigentlich mit Deinen Gedanken schon beim Abendessen, Bügelwäsche etc. bist. Dann nimm dir selbst den Druck raus. Denn der Stress wird nicht weniger. Versuche jeder Sache die volle Aufmerksamkeit zu schenken. In dem Fall Deinem Kind beim Lernen. Mach Dir einen Tee und gib Dir die Zeit. Nach stressigen Tagen nehme ich mir aber auch bewusste Auszeiten für mich und kann dieses wirklich den Müttern ans Herz legen. Ich gehe z.B. regelmäßig laufen oder mache Yoga. Auch Meditationen helfen mir mich wieder zu zentrieren. Dieses kann man z.B. ideal vor dem Einschlafen machen. So kannst Du einen schönen Abschluss für deinen Tag finden und gehst nicht mit unendlichen vielen Gedanken ins Bett.“

Mit meiner Dienstleistung Mamihelden unterstütze ich Mütter, die nach der Elternzeit wieder den Wiedereinstieg in den Job suchen. Auch begleite ich sie in ihrem Prozess Klarheit darüber zu bekommen, ob der Job den sie vor ihrer Elternzeit ausgeübt haben, noch der Richtige ist. Denn bei vielen Müttern ändern sich die Wertevorstellungen mit der Geburt des Kindes. Und ich unterstütze sie dabei wie sie den Spagat zwischen Familie und Job meistern können.

Susannah von TravelArt for kids

Portrait_Susannah„Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und es fällt mir oft schwer mich zurück zuhalten. Deswegen habe ich es mir angewöhnt bewusst innezuhalten, durchzuatmen und die Gedanken zu fokussieren. Bei den Kindern hilft es mir, kurz das Zimmer zu verlassen. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass man auch als Mama mal schlechte Laune haben darf oder gestresst sein kann. Schließlich sind wir auch nur Menschen.“

Logo Boot_SusannahIch habe dieses Jahr TravelArt for kids gegründet, kreative Beschäftigung für Kinder für unterwegs. Die Idee für TravelArt for Kids entstand aus dem Wunsch, die eigenen Kinder bei unseren Reisen sinnvoll zu beschäftigen und gleichzeitig zu fördern. Als studierte Grafik Designerin und Künstlerin lag es nahe, den Spaß an Kreativität, malen, zeichnen und basteln an sie weiter zu geben.

Weitere Tipps gesucht

Da die Resonanz auf meine Anfrage so großartig war und ich diese Tipps von Mamas für Mamas unheimlich wertvoll finde, möchte ich hier auf meinem Blog noch weitere Ratschläge für Mamas im Spagat zwischen Familie und Beruf sammeln. Alle Mama-Bloggerinnen und Mama-Unternehmerinnen, die gerne ihre Tipps für andere Mamas weitergeben möchten, sind deshalb ganz herzlich dazu eingeladen, mir ihre Tipps in 2-5 Sätzen (mit Kurzbeschreibung des Blogs/Unternehmens, Foto von euch und Logo) per E-Mail an info@mamaimspagat.de zu senden. Ich werde sie dann mit aufnehmen und eine eigene Kategorie hierfür erstellen. Ich freue mich auf eure Tipps :-).

Bilder: Alle Fotos in diesem Artikel stammen von den teilnehmenden Mama-Bloggerinnen oder Mama-Unternehmerinnen, das Titelbild von Mama im Spagat.

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Nadja,
    danke für die tollen Tipps und die Vorstellung der anderen Blogger. Es ist sehr interessant, wie unterschiedlich die Anti-Stress-Methoden sind.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  2. Vielen Dank, für diese tollen Tipps. Oftmals ist es schon eine Hilfe gegen Stress zu lesen, das man nicht alleine mit diesen Probleme ist, und es Leute gibt, die ähnliche bereits gelöst haben. Und gerade bei uns Mamas sind Anti Stress Methoden oftmals sehr hilfreich

    • Liebe Beate, danke dir für dein Feedback. Ja, das geht mir auch so. Es hilft meist ungemein, wenn man weiß, dass es ganz normal ist, auch mal unter Stress zu geraten. Vlg, Nadja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*