Mama-Unterstützerin im Interview: Bettina von aetherio

Bettina von aetherio im Interview

Als mir Bettina von ihren ätherischen Ölen für Babys, Kinder und Mütter schrieb, war ich ehrlich gesagt erst etwas skeptisch. Ich kannte mich bis dato mit Aromatherapie überhaupt nicht aus. Doch umso genauer ich mir ihre Seite ansah, desto begeisterter war ich. Als ich dann noch eines der liebevoll gestalteten Fläschchen in den Händen hielt, war ich total überzeugt. Diese tollen, ätherischen Düfte helfen Müttern, Babys und Kindern zu entspannen. Also die perfekte Unterstützung für Mütter im Spagat zwischen Familie und Beruf. Deswegen bin ich froh, dass ich Bettina als Interviewpartnerin für meine Serie gewinnen konnte. Wenn ihr wissen wollt, was das Besondere an Bettinas ätherischen Ölen ist, lest schnell rein!

Seit wann unterstützt du Mamas mit deinen ätherischen Ölen und wie bist du dazu gekommen?

Als ich mein erstes Kind bekam, war ich auf der Suche nach babyfreundlichen Produkten mit Lavendel. Ich wusste aus eigener Erfahrung, wie gut Lavendelöl beim Einschlafen unterstützen kann. Für Babys gab es aber nichts, was sicher und praktisch war und dabei auch noch gut aussah. Also nahm ich es selbst in die Hand, kaufte mir eine Laborausstattung und legte los. Weil das Feedback aus dem Freundeskreis so gut war, begann ich dann 2016 die bio Sprays auch zu verkaufen.

Was macht dein Angebot so einzigartig?

Wir machen es für Eltern ganz einfach, die natürliche Kraft von ätherischen Ölen in der Familie einzusetzen. Unsere Sprays enthalten babygeeignete ätherische Öle in babysanfter Konzentration. Man kann also Lavendel und andere Heilpflanzen einfach sprühen, ohne sich mit den Ölen auskennen zu müssen oder erst aufwendig eigene Mischungen anzufertigen. Außerdem enthalten unsere Sprays viel weniger (bio) Alkohol als normale Raumsprays, auch das macht sie so babyfreundlich.

Ich kenne mich ehrlich gesagt nicht so gut mit Aromatherapie aus. Deshalb: Was ist eigentlich Aromatherapie? Und was muss man v.a. bei der Anwendung bei Babys und Kindern beachten?

Ätherische Öle werden aus Pflanzen gewonnen. Ihr Duft besteht aus ganz vielen, leicht verdunstenden Naturstoffen, die auf uns wirken. Je nach Pflanze können ihre ätherischen Öle entspannen oder anregen, die Konzentration steigern, motivieren, oder bei innerer Unruhe helfen. Die zielgerichtete Anwendung von ätherischen Ölen nennt man Aromatherapie oder Aromapraxis.

Babys und Kinder lassen sich gut durch den Duft von Heilpflanzen bei ihrem Aufwachsen unterstützen. Gleichzeitig sind ihre Nasen aber sehr empfindlich, deshalb gibt es ein paar Dinge zu beachten. Es ist wichtig, baby- und kindergeeignete ätherische Öle zu wählen (Vanille, Rose, Lavendel, Kamille, Mandarine…), da manche Pflanzen für Babys ungeeignet sind. Baby-Nasen sind viel feiner als die von Erwachsenen, deshalb müssen ätherische Öle für unseren Nachwuchs sehr stark verdünnt werden. Und zuletzt sollte man die Kleinsten nicht Dauerbeduften 😉

Bietest du auch ätherische Öle für gestresse Mamas an?

Ja! Unser Little Om, das Mama Baby Yogaspray hilft Mamas, sich Zeit für sich zu nehmen – ob mit oder ohne Nachwuchs. Die enthaltene bio Zitrone wirkt motivierend und konzentrationssteigernd, die enthaltene bio Myrte zentriert. Mit dem Spray kann man also Yoga & Sport zu Hause machen, aber sich auch herrlich zu anderen Dingen aufraffen.

Und unser Mama Helferspray Babyblues unterstützt frischgebackene Mütter mit bio Rosengeranie und Bergamotte und ihrer ausgleichenden sowie harmonisierenden Wirkung. Sie helfen wunderbar bei Anstrengung und Überforderung – zwei Gefühle, die in den Wochen und Monaten nach der Geburt eines Kindes ja fest dazu gehören.

Und unsere Kundinnen habe sich weitere Mama Sprays gewünscht, an den Rezepturen feile ich gerade. Stay tuned!

Wie sieht dein Alltag im Spagat zwischen Beruf und Familie aus?

Die Zeitknappheit prägt natürlich meine Arbeit. Ich überlege mir jeden Tag genau, was ich erreichen und erledigen will. Ich klappe meinen Laptop erst auf, wenn ich weiß, was meine Prioritäten sind. Diese erledige ich dann, ohne mich ablenken zu lassen. Im Mompreneurs-Blog finde ich immer wieder nützliche Tipps und Anregungen zur Produktivität. Und du Nadja, hast ja auch viele tolle Tipps zur Vereinbarkeit parat!

Findest du bei dem vollen Programm noch Zeit für dich selbst? Wenn ja, hast du Tipps für uns?

Zeit für mich ist mir sehr wichtig und ich glaube fest daran, dass die ganze Familie davon profitiert. Ich habe meinen Medien- und Onlinekonsum fast komplett zurück gefahren und versuche lieber, 10 Minuten zu meditieren (mit der App Headspace macht es Spaß und ist einfach) oder ein paar Yogaübungen auf dem Teppich zu machen. Jede ruhige Minute zählt, es muss kein anspruchsvolles Programm sein. Außerdem mache ich regelmäßig Sport – beim Laufen oder Schwimmen nehme ich meist ein oder zwei Kinder mit. Dann haben wir zusammen Spaß!

Liebe Bettina, vielen Dank für das tolle Interview. Ich bin begeistert von deinen ätherischen Ölen!

Bilder: Bettina Görner

 

Schlagwörter:

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

    • Martina
    • 23. März 2018
    Antworten

    Ich lerne gerade mit Ölen umzugehen. Da kommt dieser Beitrag wie gerufen 🙂

      • Nadja
      • 24. März 2018
      Antworten

      Das ist toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

0 shares