Buchtipp: Fettnäpfchenführer Bayern – die Maß aller Dinge

Buchtipp Fettnäpfchenführer Bayern
*Rezension/Anzeige*

Bisher dachte ich immer, ich kenne mich mit Bayern und Franken richtig gut aus. Schließlich bin ich in Unterfranken geboren und aufgewachsen. In Oberbayern lebe ich seit 16 Jahren. Doch genau damit fängt es schon an. Unterfranken und Oberbayern sind lediglich zwei von sieben Regierungsbezirken in Bayern. Die Unterschiede zwischen diesen beiden Regionen sind gravierend. Die Nichtbayern unter euch verstehen vielleicht jetzt schon nur noch Bahnhof. Die Unterfranken und Oberbayern wissen genau, was ich meine! Bayern ist nicht gleich Franken. Aber auch Oberbayern ist anders als Niederbayern oder die Oberpfalz. Wen das verwirrt, der sollte unbedingt Nadine Lucks herrlich humorvollen Fettnäpfchenführer* über uns Bayern (und Franken) lesen.

Bayerns und Frankens Uhren ticken wirklich anders!

Die Nichtbayern unter euch wussten es sicher schon immer. In Bayern ticken die Uhren anders. Was vielleicht nicht jeder weiß. Die Uhren in Bayern ticken aber nicht überall gleich. Mir als in Bayern lebende Fränkin war das lange nicht bewusst. Ob jemand zu mir viertelzwei oder viertel nach eins sagt ist mir egal. Ich komme einfach um 13:15 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt. Meinem aus Niedersachsen stammenden Mann war das zu Beginn seiner Zeit in Bayern nicht so klar. Dank ihm sind mir die Unterschiede zwischen den Bayern, Franken und dem restlichen Deutschland erst so richtig klar geworden. Inzwischen hatte ich viele Eigenheiten wieder verdrängt, da wir bereits sehr lange zusammen in Bayern leben. Und mein Mann hat sich in vielen Dingen den Bayern (eher unbewusst) angepasst. Als ich nun Nadines Fettnäpfchenführer gelesen habe, habe ich mich total in die Anfangszeiten mit meinem Mann zurückgesetzt gefühlt. Denn in ihrem Buch geht es um ein Pärchen, so ähnlich wie uns damals. Jochen aus Wuppertal und Magdalena aus Niederbayern. Nun ist Niederbayern nicht München (da haben mein Mann und ich uns nämlich kennengelernt) und auch nicht Unterfranken… aber dennoch konnte ich beim Lesen des Buches viele witzige Parallelen entdecken. So wie eben das genannte Uhrzeitproblem und einige Vorurteile gegenüber Bayern.

Was den Fettnäpfchenführer Bayern so witzig und spannend macht

Der Fettnäpfchenführer Bayern: Die Maß aller Dinge* ist eine gelungene Mischung aus einer witzigen Geschichte und hilfreichen Fakten. Jedes Kapitel beginnt mit einer kleinen Geschichte aus dem Leben von Jochen und Magdalena. Wie sie sich das erste Mal in München verabreden und Jochen prompt zu spät kommt. Welche Erlebnisse Jochen im Hofbräuhaus hat. Und wie sich Jochen bei seinen Begegnungen mit seinen Schwiegereltern in spe mit seinen preußischen Ansichten nicht zurückhalten kann. Total amüsant und authentisch beschreibt Nadine anhand dieser durchgängigen Story, die vielen Fettnäpfchen, in die man in Bayern treten kann. Besonders toll finde ich, dass sie nach jeder Geschichte, die speziellen Gegebenheiten und Bräuche in den einzelnen Regionen Bayerns und Frankens erklärt sowie mit Fakten untermauert. So verstehen auch Nicht-Bayern, warum in Bayern die Uhren oft anders ticken!

Daten zum Buch:
Nadine Luck
Fettnäpfchenführer Bayern: Die Maß aller Dinge*
Mai 2019 (1. Auflage), Gebunden, Flexcover, 256 Seiten
ISBN: 978-3-95889-203-3

Mein Fazit: Nadines Buch ist super witzig und total spannend. Ihre Beschreibungen und Beispiele sind so treffend ausgewählt, dass ich den Fettnäpfchenführer jedem, egal ob Bayer, Franke oder Nicht-Bayer herzlichst als Reiseknigge oder Heimatlektüre empfehle.

Wenn ihr mehr von mir lesen wollt, dann folgt mir doch auch auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Ich freue mich auf euch!

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom CONBOOK Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Bilder: Mama im Spagat
*Affiliate Link

Schlagwörter:

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares