Mama-Unterstützerin im Interview: Cathrine von liberi München

Hinter der Idee „Mama-Coaches im Interview“ stand, Mütter vorzustellen, die anderen Müttern und Eltern helfen, den Alltag zwischen Beruf und Familie leichter zu vereinen. Ein Coaching ist für viele eine sehr gute Sache. Ich habe aber inzwischen gesehen, dass es Mütter gibt, die sehr wohl wissen, was sie wollen. Sie brauchen kein Coaching, sondern tatkräftige Unterstützung. Aus diesem Grund, habe ich mich dazu entschlossen, meine Interview-Serie auszuweiten. Ich werde nun neben Mama-Coaches auch Mütter vorstellen, die Angebote und Produkte entwickelt haben, die Müttern helfen, den Alltag als Mama zu erleichtern.

Einen sehr hilfreichen und wichtigen Service bietet Cathrine von liberi München vor allem werdenden Müttern an. Gerade in München ist die Geburtsrate weiterhin stark steigend. Eine Hebamme oder einen Platz in der Wunschklinik zu finden, ist schwer. Hinzu kommt, dass das Angebot an Kursen für werdende Mamas und junge Mütter – ob Yoga, Geburtsvorbereitungskurs, Rückbildungskurse, PEKIP usw. – stetig steigt. Viele Fragen haben werdende Mamas auch bzgl. Mutterschutz, Elternzeit, Kinderbetreuung & Co. Die selbst junge Mutter Cathrine Schorp berät, unterstützt und begleitet werdende Mamas während der Schwangerschaft und danach. Ihr Wunsch ist es, schwangeren Münchnerinnen eine schöne und entspannte Schwangerschaft zu ermöglichen. Und ich bin mir sicher, dass ihr das mit ihren Angeboten auch gelingt. Doch lest selbst, was Cathrine alles zu bieten hat.

Seit wann unterstützt du werdende Mamas mit deinen Angeboten und wie bist du dazu gekommen?

Ich unterstütze werdende Mamas und Familien seit Herbst 2017. Im Rahmen meiner Schwangerschaft habe ich selbst gesehen, wie aufwändig die Organisation ist und um wie viele Dinge man sich einfach schon so früh kümmern muss.  Ich spreche hier also aus Erfahrung – nicht nur durch die eigene Schwangerschaft, sondern auch durch die vielen, die ich bereits begleitet habe. Die eine oder andere Erfahrung hätte ich mir vielleicht lieber erspart, aber auch die hilft mir und den Familien heute, nicht noch einmal in die gleiche (Zeit)falle zu tappen.

Schwangerschaft ist schön, aber auch nicht immer ein Spaziergang. Manchmal ist man voller Tatendrang, manchmal einfach nur hundemüde. Und das Leben vor der Schwangerschaft geht unermüdlich weiter. Die Arbeit will noch erledigt, der Haushalt geschmissen werden – und der Familien- und Freundeskreis hält einen ohnehin auf Trapp. Da sind viele froh über die Entlastung und ich freue mich die Familien unterstützen zu können.

Auf den ersten Blick erinnern deine Leistungen an eine typische Schwangerschaft-Concierge. Was macht dein Angebot anders bzw. einzigartig?

Der große Unterschied bei mir ist, dass ich mich immer wirklich um alle Schritte kümmere – die Familien bekommen von mir nicht nur Checklisten, sondern persönliche Beratung. Sie bekommen nicht nur die Hebammen in der direkten Umgebung genannt, sondern ich reserviere die jeweils freie Hebamme und beispielsweise einen freien Platz in einer Klinik.

Dass es nicht einfach ist, in München eine Hebamme oder ein Platz in einer Wunschklinik zu finden, hat sich herumgesprochen. Wie schaffst du es, werdenden Mamas diese Wünsche zu erfüllen?

Das stimmt, das ist wirklich nicht einfach – mein Vorteil ist vor allem mein Netzwerk was ich mir aufgebaut habe. Ich verfüge über viele Kontakte und kann da natürlich direkt drauf zugreifen, sobald sich eine Schwangere bei mir meldet.

Welcher Frauen-Typ findet am ehesten zu dir? Oder anders: Welche Leistungen werden bei dir am meisten gebucht?

Tatsächlich gibt es nicht den „einen Kunden“ – es sind ganz unterschiedliche Familien. Ich hatte jetzt schon öfter den Fall, dass ich nur zu den werdenden Vätern Kontakt hatte. Was auch sehr spannend ist, weil sie ganz andere Fragen stellen, es mich aber um so mehr freut, dass sie irgendwie ja auch „mit schwanger“ sind. In Summe wollen alle nur eins: Das Beste für ihr Baby! Und hier versuche ich natürlich immer nur das Beste raus zu holen.

Es werden alle Leistungen viel und umfangreich genutzt – oft wird wirklich das große Paket gebucht, um eine komplette Unterstützung und Entlastung zu haben.

Da du ja nicht nur Unternehmerin sondern auch selbst Mama bist, stelle ich dir zum Schluss auch noch zwei eher persönliche Fragen.

Wie sieht dein Alltag im Spagat zwischen Beruf und Familie aus?

Der typische Tag sieht so aus, dass sobald mein Mann und meine Tochter aus dem Haus sind, ich zu arbeiten anfange – hier ist vor allem wichtig: Prioritäten setzen.

Es sind immer wieder viele Termine mit Kunden oder auch mit Netzwerkpartnern dabei, die ich mir von den Terminen her natürlich so legen kann, dass sie mit dem Familienalltag kompatibel sind – heißt aber auch, dass ich oft noch abends im Büro sitze oder auch am Wochenende Termine habe.

Aber ich bin sehr froh über die Flexibilität und ich hatte noch nie einen besseren Job als den jetzigen!

Findest du bei dem vollen Programm noch Zeit für dich selbst? Wenn ja, hast du Tipps für uns?

Es ist nicht einfach, aber ich versuche es natürlich! Denn nur wenn man sich um sich selbst kümmert kann man leistungsfähig bleiben. Ich versuche oft rund um meine Termine dann doch noch ein paar Treffen mit Freundinnen einzuplanen oder auch mal zum Wellness zu fahren. Das ist dann immer wie Urlaub 😊.

Vielen Dank für deine Antworten und alles Gute für dein Business, liebe Cathrine.

Bild: Cathrine Schorps

 

Schlagwörter: ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

    • Sina
    • 7. März 2018
    Antworten

    ein tolles Interview

      • Nadja
      • 7. März 2018
      Antworten

      Dankeschön!

    • Jana
    • 10. September 2018
    Antworten

    Auch ein ganz tolles Interview ☺️! Liebe Grüße Jana

      • Nadja
      • 13. September 2018
      Antworten

      Danke, liebe Jana.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

1 share