Angebote für Familien und kurze Wege: Was ich an München am meisten vermissen würde.

Ich lebe in München, bin aber eine Neigschmeggde, also Zugezogene. Vor gut 14 Jahren bin ich wegen des Studiums nach München gezogen… und hängengeblieben. Wegen der Liebe, der tollen Stadt und wegen der Nähe zu den Bergen! Manchmal aber, wenn ich mir die immensen Lebenshaltungskosten genauer anschaue, bin ich mir nicht sicher, ob wir weiterhin hier leben können. Können wir uns hier als Familie die hohen Mieten und Kosten für die Kinderbetreuung sowie die zahlreichen Freizeitangebote noch leisten? Oder müssen wir aufs Land ziehen, um unseren Lebensstandard so halten zu können? Würde es uns auf dem Land allen gefallen? Was würde uns dort am meisten fehlen?

Ganz schön schwierig vorauszusehen, was ich an München am meisten vermissen würde. Denn meist merkt man erst so richtig was einem fehlt, wenn man woanders ist. Zumindest ging es mir bei meiner Heimat Franken so. Ich habe erst nach und nach gemerkt, was ich am meisten vermisse. Es sind neben Familie und Freunde, die geselligen Weinfeste und die oft unkomplizierte und pragmatische Art der Franken. Doch wie sähe es mit München aus? Was würde ich an München wohl am meisten vermissen?

Als Familie

1.) Ganz sicher würden wir die unzähligen, gemütlichen Biergärten vermissen! Diese Lockerheit, das ungezwungene Beisammensein und die schöne Tradition, dass man sein Essen selbst mitbringen kann. Einfach toll. Man spürt dort einfach die bayerische Gemütlichkeit. Und die allermeisten Biergärten haben tolle Spielplätze, sodass man auch mit den Kleinen entspannen und die Atmosphäre genießen kann. Zu unseren Lieblingsbiergärten zählen der Biergarten & Gasthof Hinterbrühl, der Biergarten im Forthaus Kasten, die Menterschwaige, der Augustiner Schützengarten und der Rosengarten im Westpark.

2.) Das riesige kulturelle Angebot für jedes Alter. Gerade für Mütter mit Kindern kommen immer wieder tolle Dinge hinzu. Besonders angetan haben es mir das Kinderkunsthaus, die Baby-Konzerte, die Bücherschauen, die Theaterstücke für Kinder, Konzerte und vielen Aktionen, wie beispielsweise im Dschungelpalast oder im Kindermuseum.

3.) Auch das Programm für Mütter in Elternzeit ist äußerst vielfältig. Es gibt kaum etwas, was es hier in München nicht gibt. Turncafé, verschiedene Mutter-Kind-Kurse, Yoga für Mamis und Kinder, den Elterngarten, Sportangebote für Mamas mit Kindern, um nur ein paar zu nennen.

4.) Ebenfalls ganz stark vermissen würden wir die Nähe zu den Bergen. Wir lieben es einfach in die Berge zu fahren, die Natur zu genießen und immer wieder neue Orte zu entdecken. Über einige unserer Ausflüge habe ich auch bereits gebloggt. Wie zum Beispiel über den Steckenberg in Unterammergau oder den Bergtierpark in Blindham.

Ganz persönlich

5.) Definitiv sehr vermissen würde ich auch mein Turnnetzwerk. In München gibt es einfach so viele Turnerinnen und Turner, die auch mit Mitte 30 noch regelmäßig trainieren, wie wohl kaum in einer anderen Stadt.

6.) München ist eine geniale Stadt, um sich mit anderen Bloggerinnen und Bloggern zu vernetzen. Dank der lieben Dominika von From Munich with love und Inken von Around About Munich, habe ich ganz schnell in der Münchner Bloggerszene Fuß fassen können. DAAANKE!

7.) Die vielen Freunde, die ich in den letzten 14 Jahren hier in München gewonnen habe.

8.) Das absolut einmalige Tollwood und natürlich die Wiesn.

9.) Die kurzen Wege, die öffentlichen Verkehrsmittel (ja, ich fahre sehr gerne öffentlich), die hervorragende medizinische Versorgung, die sehr gute Infrastruktur, die vielen Parks, die Isar…

… UND SICHER NOCH SO VIEL MEHR!

Was würdet ihr an München vermissen, wenn ihr hier wegziehen würdet?

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade der Stadt München zum Thema „Was würdet ihr an München vermissen?“ teil.

Bild: Mama im Spagat

 

Schlagwörter: ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Vielen Dank meine liebe für die Erwähnung! Ich freue mich, dass wir uns bald wieder sehen werden! 🙂

      • Nadja
      • 11. Dezember 2016
      Antworten

      Ich auch! 🙂

  2. Pingback: #bestofElternblogs oder #frohesneuesJahr – Die Kellerbande

  3. Pingback: So lief unsere Blogparade „Was würdet Ihr an München vermissen?“ › Blog muenchen.de - Geschichten aus unserer Lieblingsstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

143 shares