Leichte Wanderung entlang der Amper zur Alten Liebe (Münchner Umland/Dachau)

Entlang der Amper

Die Amper ist ein kleiner Fluss, der durch Dachau fließt. Entlang des Flusses gibt es viele leichte Wanderwege, die Familien hervorragend mit kleinen Kindern durchwandern können. Eine dieser kurzen Wanderungen haben wir kürzlich getestet und sind begeistert. Innerhalb von ca. 30 Minuten sind wir vom westlichen Standrand Dachaus aus durch die Amperauen zum urigen Gasthaus „Alte Liebe an der Amper“ gelaufen. Die gesamte Strecke ist für Kinderwägen und Laufräder geeignet. Auf dem Weg entlang der Amper gibt es viel zu entdecken. So haben wir bei unserer Tour einige Enten und eine Schildkröte in freier Natur bestaunen können. Im Gasthaus mit Biergarten gibt es neben leckerem Essen auch einen Spielplatz für die Kleinen.

Gemütlicher Spaziergang entlang der Amper

Wir starten unseren Ausflug beim Parkplatz an der Ludwig-Dill-Straße am Familienbad in Dachau. Von dort aus gehen wir an der Straße entlang der Amper am alten Wehr vorbei. Kurz vor dem Kraftwerk gehen wir rechts über die Brücke. Hier ist das Kraftwerk sehr gut zu sehen. Nun gehen wir ein Stück die Brunngartenstraße Richtung Olchinger See entlang. Nach wenigen Minuten sehen wir einen großen Kinderspielplatz. Wer Lust hat, kann gleich hier die erste Pause einlegen. Wir aber gehen weiter an der Amper entlang. Zahlreiche Bänke laden zum Verweilen ein. Wir nutzen eine der Rastbänke für eine kleine Pause. Während die Kinder Kekse essen, genießen wir Erwachsenen die herrliche Landschaft. An der zweiten Brücke nach dem großen Kinderspielplatz überqueren wir dann den Fluss. Auf dieser Flusseite gehen wir immer Richtung Olchinger See weiter bis wir auf den Wegweiser zur „Alten Liebe“ stoßen. Ein schmaler Pfad führt durch die Auwiesen zum Gasthof. Diesen erreichen wir nach ca. 30 Minuten.

Uriges Gasthaus mit Biergarten lädt zum Verweilen ein

Das Gasthaus „Alte Liebe“ ist ein sehr uriges Wirtshaus. Bei uns war das Wetter noch so gut, dass wir im Biergarten essen konnten. Das Gasthaus und der Biergarten sind  außergewöhnlich, aber sehr liebevoll eingerichtet. Uns gefällt dieser urige, verspielte Stil. Den Biergarten machen die vielen Geranien und Röschen sowie die geblümten Stuhlauflagen sehr gemütlich. Geschmeckt hat es uns sehr gut, auch preislich ist das Lokal für das Münchner Umland völlig in Ordnung. Sehr gut finden wir, dass es einen schönen Spielplatz gleich gegenüber des Biergartens gibt. So können sich die Kinder in Sichtweite austoben, während die Eltern sich ein wenig entspannen und einen Kaffee genießen können.

Schneller Rückweg möglich

Zurück zum Auto gehen wir recht schnell, indem wir einfach auf unserer Flussseite Richtung Dachau/S-Bahn/Familienbad wandern. Auch auf diesem kurzen Spaziergang gibt es Bänke zum Rasten und viele schöne Ecken am Fluss, zum Spielen, Enten beobachten oder Steinchen ins Wasser werfen. Innerhalb von ca. 25 Minuten waren wir wieder bei unserem Auto.

Wem diese Tour zu kurz ist, der kann den Spaziergang an der Amper beliebig ausdehnen.

Anfahrt und Fakten

Wenn ihr aus München kommt, fahrt ihr die B304 bis zur Ausfahrt Dachau-Altstadt. Von dort aus geht es weiter auf die Münchner Straße und dann links in die Schillerstraße. Die Schillerstraße wird wenig später zur Ludwig-Dill-Straße. Von dort aus kommt ihr direkt zum großen Parkplatz beim Familienbad. Am Familienbad könnt ihr allerdings nur von Mitte Sept. bis Ende Mai parken. Zwischen Juni und Mitte September ist der Parkplatz für die Familienbad-Besucher reserviert. Falls ihr die Tour dennoch im Sommer machen wollt, verbindet doch einfach den Spaziergang mit dem Besuch im Familienbad.

Die gesamte Weg ist eben und damit sehr gut für Kinderwägen und Laufräder geeignet. Auch mit dem Fahrrad ist der Weg gut befahrbar.

Die beschriebene Wanderung entlang der Amper mit Einkehr im Gasthaus dauert nur 2-3 Stunden und ist so gut spontan an einem Nachmittag machbar. Das Wetter muss nicht unbedingt perfekt sein, sodass der Spaziergang auch für eher trübere Tage im Herbst gut geeignet ist.

Unser Fazit: Alles in allem eine gemütliche, kinderwagengeeignete kurze Familienwanderung, die Groß und Klein bei (fast) jedem Wetter ganz entspannt die Natur entdecken lässt. Die Einkehrmöglichkeit, das urige Gasthaus „Zur alten Liebe“ hat uns mit seinem leckeren Essen und netten Spielplatz überzeugt.

Falls ihr nicht aus Bayern kommt und auf der Suche nach Ausflugstipps in eurer Region seid, solltet ihr mal bei meiner Bloggerkollegin Lotti von Zicklein & Böckchen vorbeischauen. Sie sammelt dort unter der Rubrik „Deutschland mit Kind“ Lieblingsziele und Ausflugstipps aus ganz Deutschland.

Bilder: Mama im Spagat

Schlagwörter: , , ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Den Spaziergang an der Amper haben wir auch schon gemacht, leider bei Regenwetter. Drauf gestossen sind wir durch ein Buch „Wanderungen mit Kinderwagen“.

      • Nadja
      • 18. Oktober 2016
      Antworten

      Schön, dass ihr die kleine Wanderung auch schon gemacht habt! Vlg, Nadja

  2. Antworten

    Liebe Nadja,

    vielen Dank für Deinen tollen Beitrag zu meiner Blogparade. Das ist die erste „richtige“ Wandertour, die dazu gekommen ist. Die Amper kannte ich noch gar nicht. Wirklich toll!

    Liebe Grüße
    Lotti

      • Nadja
      • 18. Oktober 2016
      Antworten

      Hi Lotti, ja, die Isar ist hier bekannter ;-). Und ich danke dir für die Blogparade! Ein wirklich schönes Thema. Vlg, Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

8 shares