Monatsmotto im Dezember: Besinnlichkeit ist besser als perfekt.

Besinnlichkeit

Weihnachtszeit = staade Zeit?! Leider allzu oft nicht. Eine Weihnachtsfeier reiht sich an die nächste, man hastet von einem Weihnachtsmarkt zum anderen, macht sich auf die Jagd nach den Weihnachtsgeschenken, bastelt in aller Eile, ist auf der Suche nach Weihnachtsdekoration, zahlreiche Projekte auf der Arbeit müssen noch bis zu den Feiertagen abgeschlossen sein, überall Hektik und geschäftiges Treiben. Auch mir geht es jedes Jahr so. Eigentlich liebe ich die Adventszeit! Überall duftet es herrlich nach Plätzchen, Zimt und Nelken, die Häuser und Straßen sind so wunderbar erleuchtet und auf den Weihnachtsmärkten herrscht buntes und fröhliches Treiben. Doch in den letzten Jahren frage ich mich immer wieder, ob es nicht eher die wunderbaren Erinnerungen an meine eigene Kindheit sind, die mir ein Stück weit Besinnlichkeit zurück zaubern? Und ob die Besinnlichkeit nicht immer mehr der überall herrschenden Eile weicht? Ich frage mich auch, wie meine Kinder diese immer hektischer werdende Zeit empfinden? Bleibt ihnen überhaupt noch etwas vom weihnachtlichen Zauber? Wie werden sie sich an den Advent erinnern, wenn sie groß sind? Sehen sie da nicht eine hektische Mama, die schnell neben Arbeit, Kinderbetreuung, Haushalt und Bloggen mit ihnen Plätzchen backt und Weihnachtslieder singt? Was bleibt ihnen noch von der staaden Zeit?…

Da ich meinen Kindern gerne diese Besinnlichkeit und den Weihnachtszauber bewahren möchte, nehme ich mir für diesen Dezember vor, die vorweihnachtliche Eile etwas zu bremsen – auch in dem Wissen, dass das nicht immer gehen wird!

Zum Abschluss noch ein humorvolles bayerisches Zitat, welches ich auf www.fliegerkopf-muenchen.de gefunden habe. „Wenn die staade Zeit vorbei ist, werd´s wieda ruhiga!“

Auf die Idee, des Monatsmottos bin ich durch Sonja von wert-voll gekommen. Sie sammelt jeden Monat auf ihrem Blog viele tolle Monatsmottos.

Wenn ihr mehr von mir lesen wollt, dann folgt mir doch auch auf Facebook. Freue mich auf euch ;-).

Bild: Mama im Spagat

Schlagwörter: ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Ach, Du hast recht! Die vielen hektischen Vorweihnachts-Aktivitäten, die ursprünglich Besinnlichkeit stiften sollten, aber gelegentlich genau das Gegenteil bewirken – vielleicht sollte man sie zugunsten der Besinnlichkeit einfach mal weglassen 😉

    Viele liebe & besinnliche Grüße

    Küstenmami

    • Nadja
    • 1. Dezember 2015
    Antworten

    Ja, vielleicht zumindest ein paar davon ;-). Dir eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit! Vlg, Nadja

  2. Antworten

    Ich habe zwar keine Ahnung, was „staade“ bedeutet, aber dein Motto kann ich so unterschreiben!
    Viel zu schade, dass die „besinnliche“ Adventszeit ein Rennen von Termin zu Termin ist.
    Ich wünsche dir eine wundervolle Adventszeit!
    Liebe Grüße,
    Sonja

    • Nadja
    • 4. Dezember 2015
    Antworten

    Danke dir, liebe Sonja.
    „Staade Zeit“ ist bayerisch und bedeutet die ruhige, stille Adventszeit ;-).
    Wünsche dir ebenfalls eine ruhige und schöne Adventszeit. Vlg, Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

0 shares