kita finder +, Elterninitiativen & Co: Wie bekomme ich einen Betreuungsplatz in München?

kita finder

Die Suche nach Betreuungsplätzen für meine Kinder hat mich sehr viel Zeit und Nerven gekostet. Vor allem bei meinem ersten Sohn war die Betreuungssituation hier in München für Kinder unter 3 Jahren sehr schlecht. Wir haben uns damals bei ca. 50 (!) Kinderkrippen persönlich angemeldet – und hatten Glück! Wir konnten einen Platz in einer sehr schönen Kita in unserer Nähe „ergattern“. Bei den Voranmeldungen für den Kindergarten Ende 2013 lief es dann leider ähnlich. Auch für einen Kindergartenplatz mussten wir uns überall persönlich anmelden und sind zudem noch von einem Tag der offenen Tür zum nächsten gehetzt. Als arbeitende Schwangere mit Kleinkind echt kein Spaß. Zum Glück konnten wir zu diesem Zeitpunkt unseren Kleinen (wohlgemerkt noch in meinem Bauch) bei manchen Einrichtungen (wenn Krippe und Kiga in einem Haus waren) gleich mit anmelden. Wenigstens etwas ;-).

kita finder+ erleichtert die Suche nach einem Betreuungsplatz erheblich
Zum Glück hat sich in den letzten zwei Jahren hier in München so einiges getan: Die Stadt München hat einen praktischen kita finder eingeführt. Meiner Meinung nach eine sehr wichtige Maßnahme für die suchenden Eltern und die Betreuungseinrichtungen. Das entspannt die Suche nach einem Kita Platz ungemein. Seit November 2015 ist eine verbesserte Version des kita finders, der kita finder+ online. Dank dieses Online-Tools findet man nicht nur die nahegelegenen Betreuungsstätten schnell und einfach, sondern kann sich ganz einfach online bei beliebig vielen Einrichtungen vormerken. Im neuen kita finder+ findet ihr alle städtischen Einrichtungen sowie Einrichtungen, die städtisch gefördert sind, wie beispielsweise die Caritas, KiBeg oder kirchliche Einrichtungen. Sehr viele private Einrichtungen und Elterninitiativen sind inzwischen ebenfalls im kita finder + zu finden. Neben Krippen und Kindergärten sind auch die Hortplätze für Schulkinder mit dabei. Äußerst praktisch ist meiner Meinung nach das integrierte Ampelsystem, welches anzeigt, ob die Wunscheinrichtung noch freie Plätze hat. Außerdem entscheidet nun nicht mehr der Zeitpunkt der Anmeldung. Ein riesiger Vorteil! Ob sich dadurch allerdings die Chancen auf einen Platz erhöhen, kann ich nicht beurteilen. Spätestens wenn es im nächsten Jahr bei uns auf die Suche nach einem Kindergartenplatz für den Kleinen und einen Hortplatz für den Großen geht, weiß ich mehr ;-).

Zum kitafinder+ geht es hier.

Private Einrichtungen und Elterninitiativen sind meist mit dabei
Auch private Einrichtungen und Elterninitiativen können ihre freien Plätze der Stadt München zur Eintragung in den kita finder + melden. Das ist ein riesiger Fortschritt im Gegensatz zum „alten kita finder“. Wer dennoch gerne die Elterninitiativen und privaten Einrichtungen auf einen Blick haben möchte, kann ins Online-Portal Elterninitiativen München schauen. Viele private Einrichtungen könnt ihr hier finden.

Und wenn ihr euch im Vorfeld die Bewertungen anderer Eltern anschauen wollt, dann empfehle ich euch bei Jakita vorbeizuschauen. Vielleicht erleichtern euch die Beurteilungen anderer Eltern die Vorabauswahl.

Betreuungseinrichtungen dennoch persönlich anschauen
Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich in Sachen Betreuungsmöglichkeiten hier in München mit dem kita finder + die Suche klar verbessert hat, auch wenn noch nicht alles perfekt ist. Und ganz egal, wie gut die Online-Suche- und Anmeldung ist, werde ich mir auch in Zukunft die Einrichtungen vorab persönlich anschauen. Denn dieser persönliche Eindruck ist für mich (falls man denn überhaupt die Wahl zwischen mehreren Betreuungseinrichtungen hat) das wichtigste Kriterium dafür, wo ich meine Kinder betreuen lasse.

Wie geht es euch mit der Suche nach einem Betreuungsplatz? Gibt es in anderen Großstädten noch bessere Modelle? Oder ist bei euch alles eher noch viel schlechter?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen, gerne gleich hier in den Kommentaren.

Wenn ihr mehr von mir lesen wollt, dann folgt mir doch auch auf Facebook Freue mich auf euch ;-).

Bild: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*