Gestärkt durch die Erkältungszeit: 5 Tipps für Working Mums

Tipps Erkältungszeit
* Anzeige*

Die Erkältungszeit stellt die meisten Mütter auf eine harte Probe. Auch mich graust es schon vor der Schnupfensaison. Vor der Zeit, in denen die Kinder häufiger krank sind und ich keine Ahnung habe, wie ich Beruf und Familie unter einen Hut bekommen soll. Vor der Zeit, in der ich selbst krank werde, während meine Kinder munter um mich rumtoben. Nach sechs Jahren Mamasein sind das echte Horrorvorstellungen für mich.

Erkältungszeit = Vereinbarkeits-Killer?

Ja, leider manchmal. Denn wer seinen Alltag zwischen Beruf und Familie normalerweise gut stemmt, kommt in der kalten Jahreszeit oftmals an seine Grenzen. Wer keine Verwandten in der Nähe hat oder seine kranken Kinder einfach selbst betreuen möchte, muss zuhause bleiben. Auch wenn der Gesetzgeber den Eltern  10 Kind-Krank-Tage im Jahr gewährt, heißt das nicht, dass man, sobald die Kinder krank sind, entpsannt zuhause bleibt. In den allermeisten Fällen ist es  ja so, dass die Arbeit dennoch erledigt werden muss. Je nach Job und Branche dann eben am Abend oder sobald das Kind wieder fit ist. Ich kenne wenige Eltern, die Kind-Krank-Tage nicht unter Druck setzen. Meist haben beide Elternteile genau an diesem Tag ein wichtiges Meeting, einen Kundentermin oder ein Projekt, welches dringend fertig werden muss. Allein schon die Diskussionen unter den Eltern, wer nun zuhause bleibt, führt oftmals zu Stress. Und natürlich ist auch die Betreuung eines kranken Kindes ziemlich anstrengend. Wer kein gutes Immunsystem hat, wird im Anschluss gleich selbst krank. Was für ein Desaster!

Auch wenn mir klar ist, dass es keine sichere Methode gibt, die Erkältungen fern hält, versuche ich mein Immunsystem zu stärken und es somit den Erkältungsviren nicht allzu leicht zu machen.

Abwehrkräfte mit gesunder Ernährung stärken

Beim Stärken meines Immunsystems setze ich auf Vitamin C. Nicht gerade neu, dieser Tipp. Allerdings weiß nicht jeder, dass Vitamin C sehr hitzeempfindlich ist. So lecker beispielsweise auch eine heiße Zitrone schmeckt, so wenig Vitamin C spendet sie. Viel besser ist es, Sandorn oder Hagebutte zu sich zu nehmen. Wer lieber Gemüse mag, sollte zur Paprika greifen. Sie enthält viel Vitamin C. Nicht nur wegen des Vitamin Cs sind Obst und Gemüse wichtig für den Körper. Eine Faustregel für eine gesunde Ernährung ist, täglich fünf Hände Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Umso abwechslungsreicher, desto besser!

Nahrungsergänzungsmittel: Muss das sein?

Wer die Zeit hat, sich einen ausgeklügelten Ernährungsplan zu erstellen, braucht wahrscheinlich keine Nahrungsergänzungsmittel. Ich habe die Zeit meist nicht und greife ab und an zu Präparaten, die das Immunsystem stärken. Dabei schwöre ich seit einigen Jahren auf Zink. Sobald es in meinem Hals zu kratzen anfängt, nehme ich eine Tablette. Da ich inzwischen wirklich davon überzeugt bin, dass Zink beim Abwehren von Erkältungsviren hilft, haben wir auch immer einen kleinen Zink-Tabletten-Vorrat zuhause. Für die Vorratskiste bestelle ich ab und an die Präparate online, wie z.B. bei der Europa-Apotheek. Das ist einfach praktisch und günstiger.

Bewegung kurbelt das Immunsystem an

Bewegung hält nicht nur fit , sondern stärkt auch die Abwehrzellen unseres Körpers. Wichtig ist, dass wir uns regelmäßig bewegen. Mit meinen zwei kleinen Kindern fällt mir das ehrlich gesagt nicht schwer. Wir sind auch im Herbst und Winter meist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und bewegen uns so täglich viel.  Zusätzlich versuche ich mind. 1x pro Woche in die Turnhalle zu gehen. Falls das nicht klappt, mache ich zuhause ein paar Beweglichkeits- und Kraftübungen. Eine Zeit lang bin ich auch regelmäßig Laufen gegangen. Zur Zeit kann ich mich allerdings nicht so richtig dazu aufraffen. Turnen macht mir einfach mehr Spaß :-).

Schwitzen tut gut

Ich gehe im Winter gerne in die Sauna. Das entspannt und die Wärme tut vor allem an kalten Tagen so richtig gut. Super also, dass regelmäßiges Saunieren unsere Abwehrkräfte stärken kann. Durch den Wechsel von heiß und kalt werden unsere Gefäße trainiert und können sich besser denen im Winter häufig wechselnden Temperaturen anpassen.  In die Sauna gehen sollte man nur, wenn man sich richtig fit fühlt. Sonst kann der Schuss schnell nach hinten losgehen und der Saunagang unser Immunsytem zusätzlich schwächen.

Stress ist Gift für unseren Körper

Stress zu reduzieren und regelmäßig zu entspannen ist eine große Herausforderung für Eltern. Und auch das wissen darüber, dass Stress einer der Hauptfaktoren für die Schwächung des Immunsystems ist, lässt uns nicht gerade lockerer mit unserem Alltag umgehen.  Aber es hilft nicht. Um uns für die kalte Jahreszeit zu wappnen und nicht durch dauernde Erkältungen noch mehr unter Stress zu geraten, müssen wir uns mit dem Thema Stressbewältigung befassen. Zum Glück gibt es zahlreiche Methoden und Techniken, die helfen, das Stresslevel effektiv zu verringern.

Wie stärkt ihr euer Immunsystem? Schwört ihr auf bestimmte Präparate oder verzichtet ihr eher auf schädliche Stoffe, wie Alkohol?

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Europa-Apotheek entstanden.

Bild: Mama im Spagat

Schlagwörter: , ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Mein besten Methoden, mit denen ich beginnende Erkältungen bekämpfe:
    1. Ich esse keinen Zucker. Irgendwie habei ch das Gefühl, das sich seitdem gesünder bin und z.B. weniger Kopfschmerzen habe.
    2. Schlafen. Schwierig, aber es hilft mir sehr!
    3. Wenn ich bei mir oder den Kindern Husten merke, dann stelle ich keine geschnittene Zwiebel auf den Nachtisch. Das klingt seltsam, hilft uns aber!

      • Nadja
      • 25. Oktober 2017
      Antworten

      Liebe Angelika,
      vielen Dank für deine super Tipps! Das mit dem Zucker muss ich mal testen. Auch die geschnittene Zwiebel klingt gut. Ich dachte bisher, dass das die Nase frei macht bei Schnupfen. Aber warum nicht auch mal bei Husten probieren. Ja, …. schlafen… das hilft! Wenn die Kinder größer sind, haben sie hierfür sicher auch mehr Verständnis ;-).
      Vlg, Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

12 shares