12 von 12 (Januar): Ein besonderer Tag als berufstätige Mutter in München.

berufstätige Mutter

Auch wenn ich bereits seit dem 4. Januar wieder in meinem „Broterwerbsjob“ arbeite, ist dies heute der erste Tag als berufstätige Mutter, den ich dank 12 von 12 hier festhalte. Angefangen hat alles mit einem trüben, dunklen morgen und einer sehr müden Mama. Ich war total unsicher und unmotiviert, ob ich überhaupt den 12. dieses Monats in Bildern festhalten sollte. Konnte an solch einem grauen Tag etwas Besonderes passieren? Bin ich nicht eigentlich viel zu müde, um auf die einzigartigen Augenblicke zu achten?… Zum Glück waren nach den ersten Fotos direkt bei uns vor der Haustüre und auf dem Weg zum Bus meine Zweifel wie weggeblasen. Um den morgendlichen Großstadttrubel zu genießen, bin ich heute sogar eine Haltestelle weiter gelaufen als sonst. Also schon die erste Besonderheit ;-). Und normalerweise döse ich auf dem Weg zur Arbeit noch ein wenig vor mich hin, doch heute habe ich vielen Momenten des Tages ganz besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt und diesen ganz normalen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht! Also alles gut, wenn Mama arbeitet ;-).
Viel Spaß wünsche ich euch mit meiner Bilderreihe!

Mit diesem Beitrag nehme ich am Bloggerspielchen 12 von 12 von Draußen nur Kännchen teil. Danke, liebe Caro für diese tolle Aktion!

Wenn ihr mehr von mir lesen wollt, dann folgt mir doch auch auf Facebook. Freue mich auf euch ;-).

Bilder: Mama im Spagat

Schlagwörter: , ,

Related Posts

by
Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

0 shares